Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 248

Vorheriges Rezept (247) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (249)

Griessflammeri mit Rhabarbergrütze

( 1 Keine anga )

Kategorien

Zutaten


   ZUTATEN
    Flammeri
1/2 Ltr. Milch
75 Gramm  Hartweizen Griess
50 Gramm  Zucker
1 Essl. Zitronensaft
    Abger. Zitronenschale
1 Pack. Gemahlener Safran
    -- (125 mg)
2   Eier getrennt[0.2cm]
    Grütze
500 Gramm  Rhabarber
1 Pack. Johannisbeermarmelade
    -- 2 Bananen
1/4 Ltr. Wasser oder Saft (z.B.
    -- Johannisbeersaft)
100 ml  Cassis
10 Blätter  Gelatine (evtl. rote)
    Zucker oder Süssstoff nach
    -- Bedarf
 

Zubereitung

Flammeri
 
Die Milch aufkochen lassen, den Griess langsam einstreuen lassen und unter mehrmaligem Rühren 7 - 8 Minuten ausquellen lassen. Den Zucker, Salz, Zitronenschale und -saft, Safran und Eigelbe unterrühren. Eiweiss steif schlagen und unter den heissen Flammeri heben. Mit etwas Zucker bestreuen, damit sich keine Haut bildet.
 
Die Masse in eine feuerfeste Form geben und in der Microwelle (oder Herd) bei Stufe 4 ca. 4 Min. nochmals aufkochen, damit das Eiweiss besser bindet. Dabei immer wieder leicht umrühren.
 
Grütze
 
Rhabarber putzen, waschen in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Mit Marmelade und Wasser (Saft) gar kochen. Zuckern, eingeweichte Gelatine, Cassis und klein geschnittene Bananen beigeben. Alles gut umrühren und in einer Schüssel zum Erkalten in den Kühlschrank geben.
 
Tips: Vorsichtig zuckern, da die Marmelade u.U. schon sehr süss ist.
 
* Essen und Trinken 3/88
:* Das Olgastrassen-Kochbuch von Barbara Burr Bitte geben Sie diese Rezepte immer nur als Gesamtheit weite Anregungen bitte an burr@rus. uni-stuttgart.de
 
Erfasser: Barbara
 
Datum: 16.09.1993
 
Stichworte: Olgastrasse, Mikrowelle, Herd, Griess, Dessert
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (247) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (249)