Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 304

Vorheriges Rezept (303) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (305)

Kokosnuß-Lamm

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   KOKOSNU-LAMM
2   Zwiebeln
40 Gramm  Butter
1 kg  Lammfleisch aus der Keule
1   Walnußgroßes Stück Ingwer
4   Knoblauchzehe
    Mehr
2   Frische grüne scharfe
    Chilischoten
2   Frische rote scharfe
    Chilischoten
3 Essl. Koriandergrün
    Salz
3 Essl. Wasser
150 Gramm  Ungesüßtes Kokoskonzentrat
50 Gramm  Kokosflocken (frisch
    Gerieben, ersatzweise
    Getrocknet)
400 ml  Wasser
20 Gramm  Butter
1 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teel. Kurkuma, gemahlen
1/2 Teel. Schwarzer Pfeffer, gemahlen
1/2 Teel. Muskatnuß, frisch gerieben
500 Gramm  Kartoffeln, vorwiegend
    Festkochend

   NACH BELIEBEN
    Koriandergrün zum Garnieren
 

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Butter (1) erhitzen und die Zwiebelwürfel darin goldbraun braten. Beiseite stellen. Das Fleisch waschen trockentupfen und in Würfel von etwa 4 cm Kantenlänge schneiden. Den Ingwe schälen und fein hacken, den Knoblauch schälen und durchpressen. Die Chilischoten waschen, halbieren, entkernen und fein würfeln. Vorsicht, die Hände danach nicht an die Augen bringen! Das Koriandergrün hacken. Ingwer, Knoblauch, Chilischoten, Koriander und Salz mit dem Wasser (1) im Mörser zu einer Paste zerreiben. Das Fleisch mit dieser Paste bedecken und etwa 6 Std. zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen, dabei ab und zu wenden. In einem Topf Wasser (2) zum Kochen bringen, das Kokoskonzentrat darin auflösen. Die Butter (2) in einem großen Topf erhitzen und die Kokosflocke darin unter Rühren hellbraun anrösten. Kreuzkümmel, Kurkuma, Pfeffer und Muskat hinzufügen und kurz mitbraten.Die Kokosmilch angießen, die gebraten Zwiebelwürfel und das Fleisch mit der Paste zu der gewürzten Kokosmilch geben. Alles bei schwacher Hitze etwa 1 Std. köcheln lassen, ab und zu umrühren. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Zum Fleisch geben, leicht salzen und zugedeckt weitere 20 Minuten garen lassen. Mit Reis oder gebratenen Süßkartoffeln servieren. Nach Belieben mit etwas Koriandergrün garnieren.
 
Zubereitungszeit: 50 Min. (plus 6 Std. Marinieren und 1 Std. 20 Min. garen)
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (303) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (305)