Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 661

Vorheriges Rezept (660) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (662)

Lammkeule Cabriäres

( 1 Keine anga )

Kategorien

Zutaten


   FÜR SECHS PERSONEN
1   Lammkeule von etwa 2 kg
2 Essl. Olivenöl
1 Essl. Herbes de Provence
    -- (provencalisch Würzkräut
2   Regelmässig geformte
    -- Auberginen
6 klein. Zucchini
6   Schöne runde Tomaten
    Mehl
    Ausbackfett
    Salz
    Pfeffer

   FÜR DIE FÜLLUNG
250 Gramm  Gehacktes Hammelfleisch
125 ml  Olivenöl (eher etwas
    -- weniger)
1/2 Teel. Thymianpulver
2   Gehackte Zwiebeln
2   Gehackte Knoblauchzehen
250 Gramm  Reis
1/2 Ltr. Brühe
1 Prise  Safran
 

Zubereitung

Für die Füllung das gehackte Hammelfleisch in einem Löffel Olivenöl anbraten. Thymian und Knoblauch zufügen. In einem anderen Topf in dem restlichen Öl, das für die Füllung gebraucht wird (also knapp 1/ 8 Liter weniger 1 Löffel), die Zwiebeln andünsten, dann den Reis; ständig dabei umrühren. Mit der Brühe ablöschen, den Safran beigen, abschmecken. Wenn der Reis fast gar ist (noch etwas fest), mit dem gehackten Hammelfleisch mischen.
 
Die Lammkeule mit Öl einpinseln, würzen und mit den provencalischen Kräutern bestreuen.
 
Die Auberginen waschen und trocknen, jede in drei gleiche Stücke schneiden, wie Becher aushöhlen, mit feinem Salz bestreuen, durchziehen lassen. Die Zucchini waschen und trocknen, aber nicht schälen, der Länge nach halbieren, aushöhlen, mit einem Teil der Reismasse füllen, wieder zusammensetzen, zusammenbinden. Die Tomaten waschen und trocknen, an der dem Stengelansatz gegenüberliegenden Seite kreuzweise einschneiden.
 
Die Zucchini und die Tomaten mit Öl einpinseln, in die Fettpfanne setzen und unter den Bratrost schieben; die Lammkeule am Spiess über den Gemüsen braten, häufig begiessen - Moment mal, das geht ja nicht auf`m Haus: also ich denke, Du schiebst es einfach auf den Bratrost, der frei über der Fettpfanne hängt; ich nehme an, das wird auch gehen.
 
Die Auberginenbecher abtropfen lassen, trocknen und mit Mehl bestäuben. Im heissen Öl goldbraun ausbacken. Auf Küchenkrepp trocknen, mit dem Rest der Reismasse füllen.
 
Die Lammkeule, wenn sie schön goldbraun gebraten ist, auf einer vorgewärmten Platte anrichten (müsste etwa eine gute Stunde dauern), mit den Zucchini (vorher die Fäden lösen), den Tomaten und Auberginen umlegen. Sehr heiss zu Tisch bringen.
 
Dazu wird vorgeschlagen, einen (oder eher mehrere - wenn's nicht gerade Freibier gibt) Chateauneuf-du-Pape zu servieren.
 
** - Newsgroups: Article: 276 of zer.t-netz.essen
 
Erfasser:
 
Datum: 29.09.1993
 
Stichworte: ZER, Lamm, Lammkeule, Fleischgerichte, Hackfleisch
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (660) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (662)