Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 811

Vorheriges Rezept (810) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (812)

Lammkoteletts Unter der Knoblauchkruste mit Gruenen Bohnen

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

16   Lammkoteletts; a 50 g
3   Knoblauchzehen; gehackt
4   Thymianzweige
2   Rosmarinzweige
80 ml  Olivenoel
    ; Salz, Pfeffer

   BALSAMICO-SAUCE
2 Essl. Schalottenwuerfel
40 ml  Balsamico-Essig
120 ml  Fleischbruehe
1/2 Essl. Thymian, gehackt
1/2 Essl. Rosmarinnadeln; gehackt
30 Gramm  Butter
2 Essl. Tomatenwuerfel
    ; Salz, Pfeffer

   GRUENE BOHNEN
200 Gramm  Gruene Bohnen
20 Gramm  Butterschmalz
2 Essl. Speckwuerfel
1   Schalotte; gewuerfelt
1   Knoblauchzehe; gehackt
    ; Salz, Pfeffer
 

Zubereitung

Die vom Metzger vorbereiteten Koteletts mit dem Knoblauch, den Kraeutern und dem Olivenoel mischen, eventuell luftdicht verschliessen und ueber Nacht im Kuehlschrank marinieren. Das Olivenoel der Marinade in einer Pfanne erhitzen.
 
Die Lammkoteletts mit den Kraeutern (der Marinade) von beiden Seiten kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer wuerzen und auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen.
 
Bei 130GradC ca. 5 Minuten in den Backofen stellen.
 
Die Knoblauchkruste (Extra-Rezept) in Scheiben schneiden, auf die Lammkoteletts legen und unter dem Backofengrill so lange braten, bis eine goldgelbe Kruste entsteht.
 
Fuer die Balsamicosauce, die Schalottenwuerfel in der Pfanne, in der zuvor die Lammkoteletts angebraten wurden, goldbraun anbraten. Mit Balsamico-Essig und Fleischbruehe aufgiessen, einkochen lassen. Die Kraeuter beigeben, die kalte Butter einruehren, die Tomatenwuerfel unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Die Bohnen putzen und in reichlich Salzwasser blanchieren. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Speckwuerfel und Schalotten darin anbraten. Den Knoblauch beigeben und kurz mitbraten lassen. Die Bohnen zufuegen, gut durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lammkoteletts mit den gruenen Bohnen anrichten und mit der Balsamico-Sauce ueberziehen.

Quelle

Johann Lafer
Himmel un' Erd
vom 19. Mai 2000

Vorheriges Rezept (810) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (812)