Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 857

Vorheriges Rezept (856) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (858)

Lammrücken #2

( 10 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   LAMMSO-E
2 kg  Lammknochen
    -- ersatzweise Kal
1 Essl. Öl
1 Bund  Suppengrün
1 Essl. Tomatenmark
1 Ltr. Rotwein
1 Ltr. Hühnerbrühe
1   Rosmarinzweig
3   Thymianstengel
2   Knoblauchzehe

   KRÄUTERKRÜSTE
2   Eigelb
200 Gramm  Butter
    -- weich
180 Gramm  Semmelbrösel
1 Essl. Rosmarinnadeln
    -- gehackt
1 Essl. Basilikum
    Salz
    Pfeffer a.d.M.

   LAMMRÜCKEN
10 Scheiben  Lammrücken
    -- 200g vom Fleis
3 groß. Rosmarinzweige
3   Knoblauchzehe
2 Essl. Öl
 

Zubereitung

2 kg Lammknochen; ersatzweise Kalbsknochen vom F
 
10 sl Lammrücken; 200g vom Fleischer Rippen re
 
Für die Lammsoße: Minuten kräftig braun braten. Geputztes, in Stücke geschnittenes Suppengrün und Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Die Hälfte des Rotweins zugeben und bei mittlerer Hitze verdampfen lassen. Restlichen Rotwein und Brühe zugeben und alles im offenen Topf 2 Stunden leicht kochen.
 
Kräuter und grob gehackten Knoblauch zugeben und eine Stunde weiterkochen. Evtl. noch etwas Wasser zugeben. Alles durch eien Durchschlag gießen. Fett abschöpfen und die Soße durch ein feines Sieb oder Küchentuch gießen.
 
Für die Kräuterkruste: Semmelbrsel und gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
 
Für die Lammrücken: einritzen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Zwischen Knochen und Fleisch mit einem Löffelstiel einen Tunnel bohren. Jeweils einen etwa 10 cm langen Rosmarinzweig und eine geviertelte Knoblauchzehe hineinstecken.
 
Lammportionen im heißen Öl von allen Seiten kräftig braun anbraten. Auf ein Backblech legen und abkühlen lassen. Die Kräuterkruste auf die Hautseite der Lammportionen verteilen und gut andrücken. Im vorgeheiten Backofen etwa 15 Minuten (dann sind sie medium) braten. Die heiße Lammsoße dazu servieren.
 
TIP: Glas nehmen und ihn auf die Hälfte reduzieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Brigitte
erfa t von I. Benerts
28.04.98

Vorheriges Rezept (856) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (858)