Rezeptsammlung Marmelade - Rezept-Nr. 272

Vorheriges Rezept (271) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (273)

Konfitüre und Kompott (Info)

( 1 Text )

Kategorien

Zutaten

1   Info
 

Zubereitung

Frische Beeren und Früchte sind nicht nur pur ein Genuß, sie eignen sich auch ausgezeichnet für selbstgemachte Kompotts und Konfitüren. Nach Lust und Laune laßen sich mit der Beeren- und Fruchtvielfalt aus dem Garten schmackhafte Konfitüren variieren, die zumindest auf dem Frühstücksbrötchen auch im Herbst noch das Gefühl von Sommer vermitteln. Doch nicht nur die Früchte schaffen Abwechslung, auch die Art der Zubereitung. Folgende Möglichkeiten gibt es, Konfitüren zuzubereiten:
 
- Konfitüre mit Gelierzucker (besteht aus Zucker, Apfelpektin und Zitronensäure) kochen, klaßisch Frucht und Gelierzucker im Verhältnis 1:1; oder mit weniger Zucker. Hier gibt es Gelierzucker im Verhältnis 2:1, oder Gelierzucker im Verhältnis 3:1. -Konfitüre mit normalem Zucker kochen. Dann muß allerdings eine Gelierprobe gemacht werden. Damit prüft man, ob die Konfitüren nach dem Kochen auch wirklich fest wird. d.h. 1 Löffel auf einen kleinen Teller geben, abkühlen und Teller schräg halten, prüfen ob die Konfitüre schon fest wird. Der Nachteil beim Kochen mit normalen Zucker ist die längere Kochzeit. - Konfitüre roh rühren, schmeckt sehr lecker , muß aber schnell verzehrt werden, da sie nicht lange haltbar ist.
 
Grundsätzlich ist beim Kochen von Konfitüren zu beachten, daß die verwendeten Früchte von guter Qualität sind. Überreife, leicht angefaulte, aber auch ungenügend ausgereifte Früchte eignen sich nicht.
 
Die Konfitüre immer kochend heiß in Gläser füllen und verschließen. Wichtig ist, daß die Gläser immer sehr sorgfältig heiß ausgewaschen werden. Wer möchte kann sie bis zur Verwendung in den Backofen bei ca. 150 Grad stellen. So werden Keime abgetötet.
 
Ebenfalls ist darauf zu achten, daß die Schraubdeckel (Twist-off-Deckel) keine Roststellen oder gravierende Dellen aufweisen.
 
Die Konfitürenengläser immer randvoll machen, obenauf 1 Löffel des entsprechenden Obstwassers Ö oder neutral: Rum geben, dies verlängert die Haltbarkeit und schützt vor Schimmel. Gleich zuschrauben und auf den Kopf stellen, damit sich Vakuum bildet und der Hohlraum im Deckel möglichst steril wird.
 
Rezepte: Aprikosenkompott mit Amaretto Himbeerkonfitüre, roh gerührt Sauerkirschkonfitüre mit Vanille und Sternanis
 
http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/archiv/2000/ 06/27/index.html
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

SWR 27.06.2000

Vorheriges Rezept (271) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (273)