Rezeptsammlung Suppen - Rezept-Nr. 1151

Vorheriges Rezept (1150) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1152)

Eingelegtes Kaninchen (Coniglio Marinato, Piemont)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Kaninchen; a ca 2 kg
    -- küchenfertig
30   Salbeiblätter
15   Knoblauchzehen
2 Tassen  Olivenöl extravergine
    Salz
    Pfeffer
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- Nach: Rita Brigano in:
- Mammas Küche, in Piemont,
- Spangenberg 1993 - ISBN 3-89409-078-2
- Erfasst von Rene Gagnaux
 
Diese Art der Zubereitung für Kaninchenfleisch ist die bürgerliche Variante eines einfachen bäuerlichen Gerichts. Dazu legte man die Reste von einem Kaninchenbraten in Knoblauch, Salbei und Öl ein. Das frische und wohlschmeckende Gericht wurde vor allem im Sommer als Imbiss gegessen, bevor man wieder an die Feldarbeit ging. Das ganze Kaninchen wird in drei Liter Salzwasser etwa 45 Minuten gekocht. Etwas abkühlen lassen und auslösen. Das Fleisch dann in feine Streifen schneiden. Mit einem Teil der Flieschstücke wird der Boden einer Auflaufform ausgelegt; einige Salbeiblätter und Knoblauchzehen darüber verteilen, alles leicht mit Salz und Pfeffer abschmecken umd mit Olivenöl übergiessen. Mit den nächsten Schichten - in der Regel sind es insgesamt drei - genauso verfahren. Damit das Kaninchen gut durchziehen kann, sollte es 24 Stunden kühl gestellt werden. Vor dem Servieren auf frischen Salatblättern anrichten.
 
Stichworte: Italien, Kalt, Kaninchen, Knoblauch
:Stichworte : Suppen, Vorspeisen

Vorheriges Rezept (1150) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1152)