Rezeptsammlung Suppen - Rezept-Nr. 1250

Vorheriges Rezept (1249) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1251)

Erbsensuppe mit Matjes

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

6   Lauchzwiebeln
1   Kartoffel (etwa 100 g)
3 Essl. Butter
450 Gramm  Tk-Erbsen
4 1/2 Essl. Weißwein, trocken
400 ml  Fischfond (Glas)
250 ml  Gemüsebrühe (Instant)
4   Matjesheringsfilets (a 60
    -- g)
2 Scheiben  Pumpernickel (100 g)
100 Gramm  Saure Sahne
1 Essl. Dill
    -- gehackt
1 1/2 Teel. Meerrettich (Glas)
 

Zubereitung

Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Kartoffel schälen, fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Lauchzwiebeln und Kartoffel darin 1 Minute andünsten. Erbsen 1 weitere Minute mitdünsten.
 
Mit Wein, Fischfond und Brühe ablöschen, 10 Minuten köcheln lassen.
 
Inzwischen den Matjes kalt abbrausen, längs halbieren und in mundgerechte Stücke schneiden. Pumpernickel grob zerbröseln. Saure Sahne mit Dill und Meerrettich verrühren.
 
Von der Suppe 4 Esslöffel Erbsen abnehmen. Übrige Suppe pürieren, durch ein Sieb streichen. Dillsahne (bis auf 4 Teelöffel für die Garnierung) einrühren. Suppe wieder erhitzen, ohne sie aufzukochen, damit die Saure Sahne nicht ausflockt.
 
Pumpernickelbrösel in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten.
 
Heringsstücke und je 1 Esslöffel Erbsen auf vorgewärmte Suppenteller verteilen. Heisse Suppe darüber giessen, mit je 1 Teelöffel Saurer Sahne und Pumpernickelbröseln garnieren. Sofort servieren.
 
Tip: Sie können die Heringe auch ganz fein würfeln und mit der Dillsahne vermischen. Von der Hering-Sahne-Mischung kommt dann jeweils ein guter Esslöffel voll direkt in die heisse Suppe im Teller.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1249) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1251)