Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Suppen - Rezept-Nr. 244

Vorheriges Rezept (243) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (245)

Beluga-Linseneintopf mit Pastinakenrösti

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   EINTOPF
80 Gramm  Grobgeschrotete Nacktgerste
200 Gramm  Beluga-Linsen (die Linsen
    -- sind schwarz u. werden
    -- auch
    -- Kaviarlinsen genannt)
2 Ltr. Wasser, ca.
1   Lorbeerblatt
    Liebstöckel, frisch oder
    -- getrocknet
1-2 Scheiben  Ingwer oder
    -- Ingwerpulver
500 Gramm  Gemüse der Saison
    -- (Pastinake, Möhren,
    -- Lauch, Sellerieknolle,
    -- Blumenkohl, rote
    -- Zwiebel),
    -- kleingeschnitten
    Shoyu oder Meersalz
1 Schuss  Essig
1 Essl. Mandeln
1 Essl. Pinienkerne
    Petersilie

   PASTINAKENRÖSTI
2 mittl. Pastinaken
1 klein. Zwiebel
1 Bund  Glatte Petersilie
1/2 Teel. Kräutersalz
    Pfeffer
2 Essl. Feines Dinkelmehl
1   Ei
1 Essl. Sahne
 

Zubereitung

Eintopf:
 
Die grobgeschrotete Nacktgerste im Suppentopf trocken anrösten, Lorbeerblatt, Liebstöckel, Ingwer, Beluga-Linsen und Wasser zugeben. Wenn das Ganze köchelt, das frische Gemüse zugeben und nochmal 1-2 Liter Wasser zugiessen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse entweder bissfest oder weich ist. Mit Shoyu und Meersalz würzen und noch etwas ziehen lassen. Inzwischen die Mandeln grob hacken und mit den Pinienkernen unter ständigem Rühren in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Den durchgezogenen Eintopf nachwürzen, z. B. mit Nelken, Piment und Koriander oder mit einem eigenen Lieblingsgewürz, das gibt dem Eintopf die ganz persönliche Note. Am Schluss einen Schuss Essig zugeben. Die kleingehackte Petersilie und die gerösteten Mandeln und Pinienkerne entweder am Schluss zum Eintopf geben oder in Schalen auf den Tisch stellen, damit sich jeder davon nehmen kann.
 
Tipp: Anstatt Gerste können Sie auch Grünkern oder Roggen verwenden oder auch gekochte Getreidereste. Beim Gemüse: Wurzel, Knolle und Blattbereich berücksichtigen - die Kreativität kann hier voll ausgelebt werden.
 
Pastinakenrösti:
 
Die Pastinaken mittelgrob raspeln. Zwiebeln und Petersilie fein hacken und alle Zutaten miteinander vermengen. In einer Pfanne nicht zu wenig Olivenöl mild erhitzen. Den Pastinakenteig esslöffelweise in die Pfanne setzen und flachdrücken. Die Rösti von beiden Seiten etwa 7 Minuten goldgelb ausbacken.
 
http://www.swr-online.de/rp/himmelunerd/archiv/linsen2.html
 
,AT Christina Philipp ,D 04.02.2001 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
Christina Philipp ,NO EMail: philipp@mpiz-köln.mpg.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Johann Lafer, Himmel un
Erd,
SWR 26.01.2001,
Rezept von Ralf Kress aus
Mainz
Erfasst von Christina
Phil

Vorheriges Rezept (243) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (245)