Rezeptsammlung Suppen - Rezept-Nr. 344

Vorheriges Rezept (343) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (345)

Blitzschnelle, Kalte Tomatensuppe

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

750 Gramm  Tomaten
3 1/2   Knoblauchzehen
2   Schalotten
2   Estragonstengel
1 Schuss  Erstklassiges Olivenöl
    Salz, Pfeffer oder eine
    -- Chilischote
 

Zubereitung

Vorbild für diese Suppe ist der spanische Gazpacho, eine kalte Suppe aus pürierten Gemüsen, hauptsächlich Tomate, aber auch viel Gurken, Paprika und Zwiebeln, angedickt mit Brot - als Einlage wird dazu reichlich winzigklein gewürfeltes Gemüse gereicht, das man sich nach Belieben in die Suppe streut. Diese Variante kommt mit Tomaten alleine aus, erspart die Mühe, Gemüse klein zu würfeln, schmeckt aber ungeachtet dessen mindestens ebensogut, vorausgesetzt man hat die richtigen Tomaten. Reife, duftende Tomaten sollte man hierfür verwenden, um diese Jahreszeit ist man schließlich nicht auf Treibhausware angewiesen. Die Tomaten ungeschält halbieren und ohne sie zu entkernen in den Mixer füllen. Die grob zerkleinerten Knoblauchzehen und Schalotten zufügen, ebenso einige Estragonblättchen, einen ordentlichen Schuß Olivenöl, Salz, Pfeffer. In der Kompakt-Küchenmaschine, im Mixer oder auch mit dem Pürierstab kräftig durchmixen, durch ein Sieb streichen oder drücken (am besten eignet sich ein Lochsieb aus Edelstahl, das es in guten Küchengeschäften gibt) und, wenn nötig, noch einmal nachwürzen. In Suppenteller verteilen und mit Estragon garnieren. Wer mag, streut vor dem Servieren noch Knoblauchcro#tons darüber: Dafür Weißbrotscheiben halbzentimeter groß würfeln, in heißem Olivenöl langsam golden rösten. Erst dann durch die Presse Knoblauch hinzudrücken und gründlich untermischen. Die Cro#tons kann man ruhig bereits am Morgen vorbereiten - weil sie in Öl und nicht in Butter geröstet wurden, schmecken sie auch, wenn sie längst abgekühlt sind. Tip: Will man die Suppe warm essen, so stellt man sie kurz - jede Tasse etwa ein und eine halbe Minute - auf höchster Stufe in die Mikrowelle. Nicht kochen, sonst geht der herrliche Geschmack der rohen Tomaten verloren.
 
Stichworte: Kalt, Tomate, Gebunden
:Stichworte : Suppen, Vorspeisen

Quelle

Meuth B. Neuner-Duttenhof

Vorheriges Rezept (343) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (345)