Rezeptsammlung Suppen - Rezept-Nr. 540

Vorheriges Rezept (539) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (541)

Bretonischer Fischsuppentopf (Cotriade, Bretagne)

( 8 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2 kg  Fisch
    -- küchenfertig z.B.
    -- Makrele, Knurrhahn,
    -- Goldbrasse, Schellfisch,
    -- Meeraal, Seelachs
    -- gemischt
3   Zwiebeln
1 klein. Stange Lauch
2   Knoblauchzehen
1   Lorbeerblatt
1   Thymianzweig
3   Petersilienstengel
2 1/2 Ltr. Heisses Wasser
    Meersalz
4 groß. Kartoffeln

   FÜR DIE SAUCE
5   Schalotten
    -- feingehackt
5 Essl. Weissweinessig
1 Teel. Dijonsenf
3 Essl. Olivenöl
    Salz
    Weisser Pfeffer
    -- gemahlen

   FÜR DAS BROT
1   Weissbrot, französisch
50 Gramm  Butterschmalz

   AUSSERDEM
    Petersilie
    -- zum Garnieren
 

Zubereitung

Die Fische in zweifingerbreite Stücke schneiden. In Ringe geschnittene Zwiebeln, Lauch und Knoblauchzehen und Kräuter ins gesalzene, kochende Wasser geben; zugedeckt zwanzig Minuten kochen lassen.
 
Die gewürfelten Kartoffeln zugeben und zehn Minuten mitkochen; dann die Fischstücke reingeben. Fünf bis acht Minuten ziehen lassen.
 
Für die Sauce: Die Schalottenwürfel, Essig, Senf und Öl verrühren. Sehr kräftig würzen.
 
Die Weissbrotscheiben im Butterschmalz goldgelb rösten.
 
Die Fische, abgetropft, mit den Kartoffeln auf einer Platte mit Petersilie garnieren.
 
In einen tiefen Teller den durchgeseihten Fischfond über die gerösteten Weissbrotscheiben giessen; den Fisch mit den Kartoffeln getrennt servieren.
 
Die scharf-saure Sauce wird erst auf dem Teller über die Fische geträufelt.
 
Tip: Der für die scharf-saure Sauce verwendete Senf sollte unbedingt französischer Herkunft sein. Ein normaler französischer Senf, z.B. Dijonsenf wäre der richtige. Deutscher Senf ist immer zusätzlich gewürzt, meist auch nicht konzentriert genug. Dadurch macht er die Sauce leicht wässrig.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 15.06.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (539) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (541)