Rezeptsammlung Suppen - Rezept-Nr. 869

Vorheriges Rezept (868) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (870)

Chinesische Tee-Eier

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

4   Eier
1 1/2 Essl. Schwarzer Tee
1/2   Zimtstange oder
1 Essl. Zimtpulver
2   Sternanis
1 Essl. Sojasauce
1 Essl. Salz
 

Zubereitung

Tee-Eier gehören als appetitanregende Vorspeise zu einem grossen chinesischen, festlichen Menü. Durch den Tee, in dem sie zusätzlich gekocht werden, bekommen sie unter der Schale eine hübsche, braunweisse Marmorierung. Die mitgekochten Gewürze geben ihnen ausserdem einen ganz besonderen Geschmack. Die Eier hart kochen und abschrecken. Die Schale mit einem Löffel vorsichtig rundherum leicht anschlagen, aber nicht abschälen. Reichlich Wasser mit dem Tee und den Gewürzzutaten aufkochen und die Eier darin 1/2 - 1 Stunde bei milder Hitze mehr ziehen als kochen lassen. Die Eier abkühlen lassen, beliebig zerteilen und z.B. auf grünen Salatblättern servieren. TIP: Will man die Eier besonders hübsch halbieren, geht man so vor: Eine Nähnadel mit einem 10 cm langen, doppelten Faden umgekehrt in die Mitte des Eies einstechen. Die Nadel mit der einen Hand halten, mit der anderen den Faden fest anziehen und damit das Ei einschneiden. Von der Nadel ausgehend dann Stück für Stück, immer um etwa einen rechten Winkel gegenüber dem vorherigen Schnitt, das Ei rundherum zickzackförmig einschneiden und teilen. Aus: Chinesisch kochen, Chong Ja Chon-Sung, Gräfe und Unzer
 
Stichworte: China
:Stichworte : Suppen, Vorspeisen

Quelle

Petra Biedermann
konvertiert von Peter Mess

Vorheriges Rezept (868) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (870)