Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 922

Vorheriges Rezept (921) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (923)

Polenta

( 1 Keine Angabe )

Kategorien

Zutaten

1 Ltr. Wasser,
1 Teel. Salz,
250 Gramm  Maisgrieß
    (am besten grober, der in
    -- der Schweiz
    Unter der Bezeichnung
    -- "Bramata" im Handel is
2 Essl. Butter, evtl. mehr

   VARIANTE 1
300 Gramm  Gorgonzolakäse,
50 Gramm  Frische Butter

   VARIANTE 2
3   Eier,
2   Ganz fein gehackte
    -- Knoblauchzehen,
50 Gramm  Frische Butter
 

Zubereitung

Salzwasser aufkochen, Kochtopf vom Feuer nehmen, Maisgriess beigeben, ruehren und wieder auf die Platte stellen. Achtung: waehrend der ersten Kochminuten spritzt es! Deshalb den Kochloeffel quer auf den Topf und den Deckel darueber legen. Spaeter kann der Deckel entfernt werden.
 
Kochzeit: 45 Minuten bis 1 Stunde.
 
Den Brei auf warmer Schuessel anrichten, mit brauner Butter uebergiessen.
 
Die Polenta kann am Topfrand ankleben. Diese Kruste wird am einfachsten entfernt, wenn man sie ueber Nacht mit kaltem Wasser bedeckt stehen laesst.
 
Variante 1:
 
Die Haelfte der wie oben beschrieben gekochten Polenta in eine gebutterte Auflaufform giessen, den Kaese darauf verteilen, den Rest der Polenta darueber geben, die Butterfloeckchen obendrauf. Im 200 Grad vorgeheizten Ofen eine Viertelstunde ueberbacken.
 
Variante 2:
 
Die Polenta gemaess Grundrezept kochen, Butter schmelzen, zuerst mit Knoblauch, dann mit der Polenta vermischen, auf ein kalt abgespueltes Brett oder ein Kuchenblech schuetten. Den Brei glattstreichen, so dass eine etwa 1 cm dicke Schicht entsteht, diese auskuehlen lassen. In etwa 5 x 5 cm grosse Vierecke schneiden, in den gut zerklopften Eiern wenden, in Butter hellbraun braten.
 
Salat dazu servieren.
:Stichworte : Beilage, Beilagen, Grieß, Polenta, Schweiz
:Notizen (*) : Quelle: Was Großmutter noch wusste
: : Kochen wie in der Schweiz (Ballenberg)
: : Folge 063, vom 04. Oktober 1991
: : von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt
:Notizen (**) : Bearbeitet von Lothar Schäfer

Vorheriges Rezept (921) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (923)