Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 1435

Vorheriges Rezept (1434) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1436)

Kräuterweißbrot

( 1 Brote )

Kategorien

Zutaten

750 Gramm  Weizenmehl typ 405 oder 505
3 Teel. Salz (2 TL)
1 Teel. Zucker
3/4   Frische Hefe oder
1 Pack. Trockenhefe
450 ml  Lauwarme Milch
2 Teel. Gebrochener schwarzer
    ; Pfeffer (1 TL)
    Je 1 TL gehackte
    Petersilie
    Dill
    Schnittlauch
  Etwas  Getrockneter Thymian
    Mehl zum Kneten
2 Essl. Milch zum Bestreichen
    Fett für die Backform
 

Zubereitung

Mehl in eine große Schüssel sieben und das Salz am Rand entlang streuen. Eine Mulde in die Mitte drücken und dort hinein die Hefe und den Zucker geben. Die lauwarme Milch in die Mulde gießen und durch Rühren die Hefe auflösen und etwas Mehl hineinstäuben und nun beginnt man zu Rühren bis sich der Teig von dem Schüßelrand löst. Zu einem Ball formen, mit Mehl bestäuben und nochmals 10 min durchkneten auf einer Arbeitsfläche bis er nicht mehr klebt und geschmeidig ist. Teigball dann etwas mit Mehl bestäuben und in die Schüssel legen, einen großen Plastikbeutel die Schüssel stellen oder mit einem Geschirrtuch an einem warmen Ort abdecken und 45 min gehen laßen. Der Teig muß sich verdoppelt haben. Dann den Pfeffer und die Kräuter in den Teig hineinkneten bis alles gleichmäßig verteilt ist. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und nochmals 30 min an einem warmen Ort gehen laßen. Man kann dazu die Form schon in den Ofen stellen und die Beleuchtung anmachen. Das reicht schon zum letzten Gehen aus (Ofen muß aber auch geschlossen sein) Dann die Oberfläche mit warmer Milch bestreichen und etwas einschneiden. Ofen auf 220 Grad vorheizen und eine feuerfeste Form mit kochendem Wasser in den Ofen stellen. Das Brot auf der mittelsten Schiene ca. 40 min backen bei 200 Grad, bei Heißluft nur 160 Grad benutzen und nicht vorheizen. Das fertige Brot noch 5 min in der Form ruhen laßen und dann auf ein Küchengitter stellen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Brot backen

Vorheriges Rezept (1434) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1436)