Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 987

Vorheriges Rezept (986) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (988)

Grobes Erbsenpüree

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

500 Gramm  Ausgebrochene Erbsen
20 Gramm  Butter
90 Gramm  Crème fraîche
10   Blättchen frische Minze,
    -- feingeschnitten
60 Gramm  Geschlagene Sahne
    Salz, Pfeffer
    Muskat
 

Zubereitung

Die Erbsen in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren und in Eiswasser abschrecken. In einer Kasserolle mit Butter, Salz und Muskat kurz andünsten. Crème fraîche und Minze hinzufügen und eventuell noch etwas nachwürzen. Anschliessend mit dem Zauberstab kurz pürieren, damit die Erbsen nur grob zerkleinert werden. Vor dem Servieren die geschlagene Sahne unterheben und mit Pfeffer abschmecken.
 
Tipp: Das Erbsenpüree eignet sich als Beilage besonders gut zu Wild. Christopher Wilbrand serviert es zu einem Sauerbraten vom Bergischen Reh mit Walnussspätzle.
 
http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/kochen020711.pdf
 
,AT Christina Philipp ,D 12.07.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
Christina Philipp ,NO EMail: chrphilipp@web.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Westzeit,
Erbsen,
WDR2 11.07.2002;
Rezept von Christopher
Wilbrand,
Restaurant Zur Post,
Odenthal
Erfasst von Christina
Phil

Vorheriges Rezept (986) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (988)