Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 163

Vorheriges Rezept (162) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (164)

Curry mit Hähnchen, Kichererbesen und Kartoffeln

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

2 groß. Zwiebeln
    -- in Ringe
    -- geschnitten
1 groß. Zimtstengel
10   Nelken
1 Teel. Kreuzkümmel
    -- ganz
2 groß. Lohrbeerblätter
6   Kardamomkapseln
    -- grün
1 1/2 Essl. Ingwer
    -- gerieben
4   Knoblauchzehen
    -- gepreßt
2 Teel. Kreuzkümmel
    -- gemahlen
1/2 Teel. Kurkuma
1 1/2 Teel. Cayennepfeffer
1 Teel. Koriander
    -- gemahlen
    Salz
300 ml  Kichererbsen
    -- einige
    -- Stunden gewässert
3 mittl. Kartoffeln
    -- in Würfeln
200-300 Gramm  Hänchenbrust
    -- gewürfelt
    Wasser
3/4-1 Dose  Kokosmilch
    -- ungesüßt
    -- (kleine Dose)
1-2   Chili, gehackt
    Koriander
    -- frisch, gehackt
 

Zubereitung

Zwiebeln in Ghee (oder Butter) braun anbraten. Gewürze hinzufügen und ca. 1 min. weiter braten. Kichererbsen und 1/2 Dose Kokosmilch hinzufügen. Mit Wasser auffüllen bis die Erbsen fast gedeckt sind. Ca. 30 min köcheln. Kartoffeln hinzufügen. Salzen. 15 min. köcheln. Fleisch hinzufügen und weitere 10 min. köcheln. Gegen Ende nach belieben ohne Deckel köcheln um eine sämigere Sauce zu bekommen. Mit Kokosmilch, Chili, Salz und evtl. weitere Gewürze abschmecken. Kurz vor dem Servieren Koriander einrühren.
 
[Rita Nöstdal] Zur Entstehungsgeschichte ;-)
 
Ausgangspunkt war ein Rezept für Lamm Korma, den ich seit längerem Kichererbsen hinzufüge damit es nicht so fleischig ist. Jetzt hatte der Tiefkühler an diesem Tag aber kein Lamm vorrätig, also Hänchenbrustfilets. Alle Gewürze waren schon gerichtet, da entpuppte sich der Kühlschrank als Youghurtlos. Der Keller hatte aber Kokosmilch übrig. In der Zeile drei der Anleitung habe ich dann das ganze versalzen. Daher die Kartoffeln. Ich habe hier natürlich auch mehr Kokosmilch genommen und wie wild nachgewürzt. Das Rezept ist eine ungefähre Zusammenfaßung deßen was zum Schluß im Curry war.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Frank Dingler
Gepostet: Rita Nöstdal
<Rita.Nöstdal@iao.fhg.
de> am 16.01.2001 in de.
rec.mampf

Vorheriges Rezept (162) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (164)