Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 660

Vorheriges Rezept (659) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (661)

Panang-Currypaste

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

8 groß. Rote Chilischoten
    -- getrocknet
125 ml  ; Wasser, heiss
2 Teel. Garnelenpaste
100 ml  Schalotten
    -- gehackt
1 Stück  Galgantwurzel, frisch
    -- a 5 cm
    -- zerrieben oder
    -- gehackt
12 klein. Knoblauchzehen
    -- gehackt
4   Korianderwurzeln
    -- gehackt
3   Zitronengraßtängel
    -- nur die
    -- weißen Teile, feingehackt
1 Essl. Limettenschale
    -- abgerieben
1 Teel. Schwarze Pfefferkörner
2 Essl. Öl
1 Essl. Fischsauce
1 Teel. ; Salz
1/2 Tasse  Grobe Erdnußbutter
 

Zubereitung

Die Chilischoten entstielen und 30 Minuten in heißem Wasser einweichen.
 
Garnelenpaste in ein kleines Stück Alufolie wickeln und für 2-3 Minuten unter den heißen Grill legen, zwischendurch das Päckchen 2 mal drehen. Die Chilischoten mit dem Einweichwasser sowie Garnelenpaste, Schalotten, Galgant, Knoblauch, Korianderwurzel, Zitronengras, Limettenschale , Pfefferkörner und dem Öl in die Küchenmschine geben. Das Gerät 20 Sekunden einschalten, dannmit einem Spatel die Wände abschaben, so fortfahren, bis eine glatte Paste entstanden ist.
 
Fischsauce, Salz und Erdnußbutter zufügen und 10 Sekunden untermischen.
 
Frische Paste hält sich in einem luftdicht verschloßenen Behälter im Kühlschrank bis zu 3 Wochen. Oder die Paste eßlöffelweise in eine Eiswürfelschale geben und abgedeckt einfrieren. Die Würfel in eine Gefrierbeutel geben und im Gefrierfach aufheben. Vor Verwendung 30 Minuten auftauen und auf Zimmertemperatur bringen. Eingefroren hält die Paste bis 4 Monate.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Petra Holzapfel
Anne Wilson
Thailändisch kochen
leicht gemacht

Vorheriges Rezept (659) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (661)