Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 62

Vorheriges Rezept (61) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (63)

Bliny (Mit Sahne und Butter)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

300 Gramm  Weizenmehl
75 Gramm  Buchweizenmehl
40 Gramm  Frische Hefe
1 1/4 Gläser  Lauwarmes Wasser
    Zucker
2 1/2 Gläser  Lauwarme Milch mit
    -- Wasser verdünnt
1/2 Ltr. Saure Sahne
3   Eier
250 Gramm  Butter zerlassen und
    -- abgekühlt
1 Teel. Zucker
1/2 Teel. Salz
    Fett; zum Braten
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- Nach ARD/ZDF - 08.11.95
- Aus: Markus Wolf
- Geheimnisse der
- russischen Küche /
- Rotbuch Erfasst: Ulli
- Fetzer
 
Man kann die Bliny auch nur aus Buchweizenmehl oder mit einem anderem Mischungsverhältnis zubereiten. Dabei gilt: je mehr Buchweizenmehl, desto mehr Hefe. Die Hefe mit einer Prise Zucker im lauwarmen Wasser auflösen, etwas stehenlassen, nochmals umrühren und 10 Minuten an einem warmen zugfreien Ort gehen lassen. Die Hälfte der Wasser-Milch-Mischung in eine Schüssel geben. Dazu kommen das Weizenmehl, die Hälfte des Buchweizenmehls und die Hefe-Lösung. Zu einem glatten Hefeteig verarbeiten, mit einem Tuch bedecken und drei Stunden gehen lassen. Anschließend das restliche Buchweizenmehl untermischen und nochmals zwei Stunden gehen lassen. Die restliche Flüssigkeit und alle anderen Zutaten hineinschlagen und wieder 30 Minuten stehen lassen. Butter, Öl oder Speckfett in einer oder mehreren schweren Pfannen heiß werden lassen. Teig mit einem kleinen Schöpflöffel einfüllen, jeder einzelne Bliny sollte nicht größer als 8 cm sein. Von beiden Seiten goldbraun braten, die fertigen Bliny im Backofen warmhalten. Mit echtem oder falschem Kavier, Lachs, Hering, saurer Sahne oder Creme fraiche sofort nach dem Backen servieren.
 
Stichworte: Russland, Pikant
:Stichworte : Eierspeisen

Vorheriges Rezept (61) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (63)