Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 901

Vorheriges Rezept (900) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (902)

Kleine Geschichte Über Eierlikör

( 1 Info )

Kategorien

Zutaten


   KLEINE GESCHICHTE ÜBER EI
    Kl. Geschichte um Eierli-
    -- kö
 

Zubereitung

Ich versuchte den Beitrag so zu ändern, daß man nicht den Verdacht hegen muss, daß ich für eine bestimmte Marke zu werben versuche. Dennoch wird es sich kaum vermeiden lassen, daß der Marken-Name auftaucht:-(
 
Es ist der Geschmack der Kindheit: Wenn die Erwachsenen einen Eierlikör schlürften, blickten Kinderaugen begehrlich auf die kleinen Gläschen bis sie so gut wie leer waren. Das war der große Moment; jetzt durfte der Nachwuchs mit der Zunge durchs Glas. Doch Eierlikör weckt nicht nur süße Erinnerungen, sondern erlebt ein Comeback. Das Szenevolk mischt ihn mit Fanta zum BLONDEN ENGEL. Andere geben ihn lieber in ihre Dessert-Schöpfungen - wiedrei Bonner Gastronomen. Diese drei Herren haben für Boulevard österliche Desserts kreiert. Aber in Bonn gibt es auch noch einen Puristen, der Eierlikör am liebsten on the rocks trinkt. Und dieser Genießer muß es wissen, denn er ist Experte: Zusammen mit Vater Viktor leitet William V...oo.ten (4o) in der fünften Generation das Bonner Familienunternehmen. Seit 1876 mischt die Firma ihren Eierlikör. Auf jeder Flasche zeugt heut noch der Begrigg Advocaat von der Geschichte. Der name, ein Synonym für Eierlikör, geht auf die Avocado-Fruch zurück. Ureinwohner Südamerikas hatten das Fruchtfleisch der Avocado mit Branntwein und Gewürzen zu einem aromatischen Grtänk versetzt. Holländer stießen in fernen Ländern auf die Spezialität. Wieder zurück in der Heimat, scheiterten sie jedoch bei der Herstellung an einer Zutat: Die Avocado ließ sich in ihren kühlen Gefilden nicht kultivieren. Deshalb griff man einfach zum Ei statt zur Eierfrucht und braute aus Dotter, Alkohol und Zucker den Likör. Ei, ei, ei leuchtet es vom Firmen-Haus. Viele Eier werden täglich verarbeitet. Sie werden vor der Verarbeitung sorgfältig geprüft und kommen dann in den vollautomatischen Aufschlagbereich. Dann werden die Eier in Eigelb, Eiklar und Schalen getrennt. Für den Likör wird nur das Eigelb gebraucht. Das Eigelb gelangt dann weiter zur Zuckerung, von dort zur schonenden Pasteurisation. Danach wird in Rührtanks fein filtrierter, natürlicher Alkohol untergemischt. Es werden keine Farbstoffe, Stabilisierungs oder Dickungsmittel benötigt. Dann muß der Eierlikör einige Wochen ruhen, ehe man ihn verzehren kann.
 
Aus einem Interview ist dann noch zu entnehmen, daß der Jun. Chef das Rezept natürlich niemals verraten würde;-) Er meinte nur, daß die Amerikaner z.B. mit Muskatnuß angereicherte Milch erwärmen und Kentucky Boubon hineingießen. Das Ganze heißt dann Eggnog. Und die Italiener verwenden als Alkoholbasis Marsalla-Wein und nennen ihn Zabayone. Auch zum Kochen könne man Eierlikör verwenden. KREBSCREMESUPPE, z.B. dafür wird Krebssuppe mit Riesling, Sahne, Eidotter und Eierlikör verfeinert.
 
Gesondert werden folgende Rezepte erfasst: Eierlikör im Baumkochenmantel; Erdbeer-Orangencreme mit Eierlikör u. Basilikum; Zuckerrüben-Parfait auf Eierlikör.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Boulevardteil-Tageszeitun
g
erfa t v. Renate Schnapka
am 04.04.98

Vorheriges Rezept (900) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (902)