Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 91

Vorheriges Rezept (90) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (92)

Ente mit Ebbelwoi für zwei

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Junge Ente, nicht zu fett
1/3 Tasse  Mehl
2 Essl. Butter
    Entenklein, kleingehackt
    Entenleber, gewürfelt
1 groß. Zwiebel
5   Gewürznelken
3 Teel. Minze
3 Teel. Paprika
3   Lorbeerblätter
    Salz
    Pfeffer
    Thymian
    Petersilie
1 Tasse  Apfelwein
 

Zubereitung

Den Ofen vorheizen; Ente zurichten, waschen, trocknen, mit Mehl einstäuben; mit Butter in einer Pfanne knuspig anbraten, 10-15 Minuten auf jeder Seite, Hitze reduzieren, wenn das Fett braun oder gar schwarz zu werden droht. Die Ente aus der Pfanne nehmen und in einen Bräter legen, Entenklein und Leber dazu geben, die geschnittene Zwiebel, Nelken, Minze, Paprika, fein gerie- benes Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und Thymian über die Ente geben, einen Teil des Apfelweines zugeben und den Bräter schließen. 60-90 Minuten (einfach bis die Ente zartrosa durch ist) backen und dabei öfters mal mit Apfelwein übergießen. Danach die Ente ruhen lassen und vor dem Servieren mitPetersilie überstreuen. Wichtig ist, daß der Apfelwein die Ente kross glaciert und eine gute, sämige Sauce gibt. Dazu paßt Reis (im Topf eine Zwiebel anschmoren, Reis kurz 'anbraten', auf ein Teil Reis zwei Teile Wasser) gemischt mit wildem Reis und in Zucker gedämpften Karotten (Karotten gestiftelt 10-15 Minuten dämpfen, Butter und 1/2 Eßlöffel Zucker schmelzen, etwas Karottensaft und Karotten darin 5-8 Minuten schwenken). Dieses Gericht stammt ursprünglich aus den Neuenglandstaaten und wurde hessischen Bedürfnissen und Möglichkeiten angepaßt.
 
Stichworte: Ente
:Stichworte : Geflügelgerichte

Quelle

Prof. Dr. Helmut Böhme
erfaßt von: Michael
Bromberg

Vorheriges Rezept (90) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (92)