Rezeptsammlung Fisch - Rezept-Nr. 138

Vorheriges Rezept (137) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (139)

Bacalhau auf Wirsing mit Tomatensauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

400 Gramm  Getrockneter Bacalhau
    -- (*)
    -- Klippfisch, Stockfisch
600 Gramm  Wirsing
1   Zwiebel
2   Knoblauchzehen
4 Essl. Olivenöl
10 Ltr. Gemüsebouillon
50 Gramm  Schwarze Oliven
2 Essl. Tomatenpüree
430 Gramm  Dose gehackte Tomaten
1/2 Teel. Provencekräuter
    ; Salz
    ; Grobkörniger Pfeffer
 

Zubereitung

(*) Bacalhau (Portugal): dies ist ein gesalzener und getrockneter Fisch, meistens Kabeljau, der auch als Klippfisch, Lingfisch, Bacalao (Spanien und Italien) bekannt ist. Er ist lang haltbar, fettarm und sehr ergiebig. Wichtig ist, ihn zwei Tage in Wasser einzulegen und das Wasser ca. 8mal wechseln. Damit das Salz ungehindert austreten kann, mit der Haut nach oben ins Wasser legen.
 
Etwa zwei Tage im voraus den Bacalhau mit der Haut nach oben in eine Schüssel legen und mit kaltem Wasser übergießen. Zudecken und kühlstellen. Das Wasser 6 bis 8mal erneuern.
 
Am Zubereitungstag den Fisch aus dem Wasser nehmen und abtropfen. Die Haut abziehen. Gräte entfernen und den Fisch in mundgerechte Stücke schneiden. Trockentupfen und bereitstellen.
 
Den Wirsing in 8 Schnitze schneiden. Strunk entfernen und die dicken Rippen flachschneiden. Die Schnitze in breiten Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch hacken.
 
In einer Pfanne etwas Öl nicht zu stark erhitzen und die Hälfte der Zwiebel glasig dünsten. Wirsing mitdünsten und mit der Bouillon ablöschen. Die Oliven beifügen und zugedeckt ca. 15 Minuten garen.
 
In einer zweiten Pfanne etwas Öl erwärmen und die restliche Zwiebel und Tomatenpüree unter Wenden andünsten. Mit den gehackten Tomaten ablöschen und mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.
 
In einer Bratpfanne das restliche Öl erhitzen. Fischstücke und Knoblauch hineingeben und auf mittlerer Hitze unter zeitweiligem Wenden braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
 
Das Wirsinggemüse auf eine flache Platte anrichten, den Fisch darauf verteilen und mit der Tomatensauce nappieren.
 
Dazu: Reis.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Erfaßt von Rene Gagnaux

Vorheriges Rezept (137) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (139)