Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 1020

Vorheriges Rezept (1019) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1021)

Duftendes Schweinefleisch mit Chinakohl

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

500 Gramm  Schweinshuft
3 Essl. Sherry
1 Essl. Maisstärke
1 Teel. Garam Masala
2   Eiweiss
400 Gramm  Chinakohl
150 Gramm  Shiitake-Pilze oder kleine
    -- Champignons
3 Essl. Erdnussöl
    -- evtl. etwas mehr
    Salz
3 Essl. Reisessig
    -- evtl. etwas mehr
    -- o. milder Weissweinessig
3 Essl. Helle Sojasauce
    -- evtl.
    -- etwas mehr

   REF ANNEMARIE WILDEISEN K
    -- Erfasst von Rene Gagnaux
 

Zubereitung

Die Schweinshuft in ein cm dicke Tranchen und diese wiederum in feine Streifen schneiden.
 
Sherry, Maisstärke, Garam Masala und Eiweiss verquirlen. Mit dem Fleisch mischen und bis zur weiteren Verwendung, aber nicht länger als dreissig Minuten marinieren lassen.
 
Inzwischen den Chinakohl rüsten, halbieren und den Strunk entfernen. Das Gemüse in etwa ein cm breite Streifen schneiden. Shiitake-Pilze oder Champignons rüsten und je nach Grösse halbieren oder vierteln.
 
Den Wok mit Öl ausbrennen. Dann etwas Öl erhitzen und Chinakohl sowie Pilze darin schwenkend braten, bis der Kohl etwas zusammengefallen ist. Essig und Sojasauce dazugiessen, gut durchrühren und salzen. Das Gemüse aus dem Wok nehmen und warm stellen. Den Wok mit Küchenpapier ausreiben.
 
Unmittelbar vor dem Servieren die Fleischstreifen im restlichen Öl in Portionen sekundenschnell anbraten. Das Fleisch mit dem Gemüse mischen und nach Belieben mit Sojasauce abschmecken.
 
Tipp:
 
Zu diesem knackigen Gemüse-Fleisch-Gericht passt ein schwarzer Klebreis. Diesen ungeschliffenen, sehr würzigen Spezialreis aus Thailand oder Japan gibts im gut sortierten Fachgeschäft. Zubereitung laut Packungsanleitung.
 
Tipp & Trick:
 
Shiitake-Pilze
 
Shiitake sind asiatische Baumpilze mit leicht rauchigem Duft. Sie kommen wie die Champignons meist als Zuchtpilze in den Handel. Wohl auch weil sie nicht allzu teuer sind, werden sie gerne und häufig verwendet. Frische Shiitake sollte man erst kurz vor Gebrauch einkaufen, da sie leicht verderben. Sie haben eine fleischige goldbraune Kappe und einen holzigen Stängel, den man vor der Verwendung entfernen sollte. Shiitake-Pilze können sehr gut getrocknet werden; vor Gebrauch weicht man sie in lauwarmem Wasser ein, wobei sie um rund drei Viertel ihres Volumens zunehmen.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 27.04.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1019) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1021)