Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 1027

Vorheriges Rezept (1026) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1028)

Ebbelwoi-Hinkelchen

( 2 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Schalotte, fein geschnitten
60 Gramm  Apfelwürfel
1   Tomate, gewürfelt
2 Essl. Kräuter, fein geschnitten
    -- (Petersilie,
    -- Schnittlauch,
    -- Pimpinelle)
2   Poulardenbrüste mit
    -- Flügelknochen
150 ml  Apfelwein
50 Gramm  Crème fraîche
40 Gramm  Dörräpfel

   KRÄUTERWETZSTAA
80 Gramm  Kartoffeln, mehlig kochend
50 Gramm  Griess
100 ml  Gemüsebrühe, ca.
1 klein. Ei
  Etwas  Mehl
    Salz, Pfeffer
    Muskat
    Butter
 

Zubereitung

(Hessen)
 
Die Schalottenwürfel in einer Pfanne mit Butter anschwitzen, die Apfelwürfel zugeben und kurz dünsten. Dann vom Herd ziehen, die Tomaten und 1 EL Kräuter untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse unter die Haut der Poulardenbrüste füllen. Diese von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und in einer Pfanne mit Butter von beiden Seiten anbraten. Mit dem Apfelwein ablöschen und im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten fertig garen.
 
Die Dörräpfel klein schneiden und in etwas Wasser einweichen. Dann das Geflügel aus der Pfanne nehmen, die Sauce etwas einkochen lassen und mit Crème fraîche und etwas kalter Butter binden. Die eingeweichten Dörräpfel untermischen und die Sauce abschmecken.
 
Für die Kräuterwetzstaa die Kartoffeln schälen, kochen, ausdampfen lassen und durch eine Presse drücken. Mit Griess, Gemüsebrühe, Ei und 1 EL Kräuter mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zu kleinen Tannenzapfen formen. Diese in siedendem Salzwasser garen, in Eiswasser abschrecken und in einer Pfanne mit Butter anbraten.
 
Die Poulardenbrüste mit der Sauce und den Kräuterwetzstaa anrichten.
 
,AT Christina Philipp ,D 23.08.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
Christina Philipp ,NO EMail: chrphilipp@web.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

ARD-Buffet 22.08.2002,
Kulinarische
Deutschlandreise;
Rezept von Vincent Klink
Erfasst von Christina
Phil

Vorheriges Rezept (1026) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1028)