Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 190

Vorheriges Rezept (189) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (191)

Bäckeoffe vom Hirsch mit Steckrüben

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

800 Gramm  Hirschgulasch (oder Gulasch
    -- vom Reh oder Wildschwein)
100 Gramm  Schmalz oder Butter
    Salz, Pfeffer
100 Gramm  Magerer, geräucherter Speck
1 Essl. Butter oder Schmalz
600 Gramm  Steckrübe (dickblättrig
    -- geschnitten)
150 Gramm  Sellerie
150 Gramm  Karotten
150 Gramm  Zwiebeln
250 Gramm  Kartoffeln (alles geputzt
    -- und geschnitten)

   FÜR DIE MARINADE
700 ml  Elsässer Riesling
1 Essl. Zerdrückte Korianderperlen
1 Essl. Anißaat
10-15   Wacholderbeeren,
    -- zerdrückt
1/2   Zitrone, die geriebene
    -- Schale
2   Rosmarinzweige
3   Knoblauchzehen,
1   Lorbeerblatt
 

Zubereitung

Das Hirschgulasch in mundgerechte Bißen schneiden und in Schmalz schön braun braten. Dabei pfeffern, salzen und mit den Marinadezutaten zusammen über Nacht ziehen laßen.
 
Den Speck in Schmalz anrösten, die Gemüsezutaten hinzufügen und alles kurz durchschwitzen.
 
Nun das Ragout der Marinade entnehmen und mit dem geschwitzten Gemüse abwechselnd in einen Schmortopf schichten. Die Marinade aufkochen, abschäumen und dazu gießen. Den Topf mit dem Deckel verschließen und ca. 2 Stunden bei 180-200 Grad im Ofen schmoren.
 
Anrichten Die Portionen in ausgehöhlten Steckrüben - dekoriert mit Rosmarinzweigen - servieren.
 
Als Wein empfiehlt Thomas Teigelkamp einen 1998-er Malterdinger Bienenberg, ein trockener Riesling vom Weingut Bernhard Huber im badischen Malterdingen. Ein kräftiger Riesling, fast schon im Stile der Elsässer.
 
http://www.wdr.de/tv/aks/krisenkochtipp/themen/b/bäckeoffe.html
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Viersen-Süchteln

Vorheriges Rezept (189) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (191)