Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 704

Vorheriges Rezept (703) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (705)

Chili, Red

( 8 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   CHILI, RED
4   Ancho-Chilischoten
    -- große ge
8   Japone-Chilischoten
    -- ersatzwe
4 Essl. Gemahlene Chilischoten
60 Gramm  Nierenfett vom Rind
    -- oder
    Öl
1 1/2 kg  Rinderkamm, mager
    -- oder
    Fehlrippe
    -- in mundgerechte S
250 ml  Rinderbrühe
10   Knoblauchzehe
    -- fein gehackt
2 Essl. Kreuzkümmel
1 Essl. Origano
8 Essl. Paprikapulver
1 Zweig  Koriander

   GEFUNDEN & VERBREITET
    K.-H. Boller 2:2426/2270.7
 

Zubereitung

4 ancho-Chilischoten; große getrocknete Chilischoten Fehlrippe; in mundgerechte Stücke geschni
 
Die Stengel von den Schoten entfernen. Die Chilischoten im Mixer mit etwas Wasser zu einem Püree verarbeiten und beiseite stellen. Das Nierenfett auslassen.
 
In einer großen Pfanne das Rindfleisch in der Hälfte des ausgelassenen Nierenfetts bei mittlerer Temperatur anbraten. Die Hälfte des Knoblauchs zugeben. Wenn das Fleisch seine rote Farbe verloren hat, die Flüssigkeit aus der Pfanne in einen hohen, schweren, vorzugsweise gußeisernen Topf gießen. Das restliche Nierenfett ebenfalls in die Pfanne geben und das Fleisch so lange braten, bis es von allen Seiten gebräunt und in der Pfanne kaum noch Flüssigleit ist. Fleischbrühe und pürierte Chilischoten in den Topf geben und 40 Minuten schmoren.
 
Kreuzkümmel, Origano, restlichen Knoblauch und das Paprikapulver unterrühren und nochmals 40 Minuten - oder bis das Fleisch weich ist
- schmoren. Nach Möglichkeit das Chili über Nacht im Kühlschrank stehen lassen; so können sich die Aromen noch besser entfalten. Das Fett abschöpfen, das Chili erhitzen und den Koriander unterrühren. Mit Maisbrot auftragen.
 
ANMERKUNG von den texanischen Gesetzgebern in den Rang einer Staatßpeise erhoben. Chili, anderswo als Chili con carne bekannt, hat mit dem, was außerhalb den Grenzen Texas' unter diesem zusammengekocht wird, wenig zu tun. Chili, hier in Texas RED genannt, besteht aus Fleisch und Gewürzen, allerdings werden Bohnen und Reis als Beilage akzeptiert. Tomaten sind verpönt, Zwiebeln nur geduldet, wenn sie kleingehackt und roh dazu serviert werden. Chili sollte aus gewürfeltem, möglichst zähem Fleisch gekocht werden. Rindfleisch wird am häufigsten verwendet, aber auch Klappererschlange, Haarwild und Lamm finden ab und zu ihren Weg in den Topf. Für je anderthalb Kilogramm Fleisch benötigt man zwölf getrocknete Chilischoten.
 
Die chili cook offs, Chili-Kochwettbewerbe, sind regelmäßige Treffpunkte die chili heads, Chili-Kochexperten, die von einem Chili-Wettbewerb zum nächsten reisen. Die Regeln für ein Chili sind einfach: Keine Zutaten zum Strecken, keine Gewürzmischungen; und von Anfang bis zum Ende muß vor den Augen des Publikums gekocht werden
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (703) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (705)