Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 831

Vorheriges Rezept (830) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (832)

Coq Au Riesling

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Poularde (1,3 kg)
100 Gramm  Kleine Schalotten
4   Knoblauchzehen
1 Bund  Frühlingszwiebeln
    -- (mit
    ; dicken Köpfen)
200 Gramm  Bundmöhren
    ; Salz, weißer Pfeffer
3 Essl. Öl
3   Lorbeerblätter
3 Zweige  Thymian
250 ml  Elsässer Riesling
150 Gramm  Rosa Champignons
20 Gramm  Butterschmalz
 

Zubereitung

1. Poularde in Ober- und Unterkeulen, Bruststücke, Flügel und Rückenstücke zerteilen. Schalotten und Knoblauch pellen. Frühlingszwiebeln putzen, Köpfe vierteln, das helle Grün in Scheiben schneiden. Möhren schälen, längs halbieren, in Stücke schneiden.
 
2. Die Poulardenteile rundum mit Salz und Pfeffer würzen. In einem großen, flachen Schmortopf im nicht zu stark erhitzten Öl zuerst langsam die Keulen, Flügel und Rückenstücke auf der Hautseite 10 Minuten bräunen, die Bruststücke 5 Minuten später in den Bräter geben und an den Rand legen. Poulardenteile wenden und von der anderen Seite 5 Minuten anbraten, dabei Lorbeer und Thymian dazugeben.
 
3. Den Bratensatz mit 100 ml Riesling ablöschen. Die Poularde 10 Minuten zugedeckt schmoren, dann Schalotten und Knoblauch in den Bratfond geben, darin wenden und weitere 10 Minuten ohne Deckel schmoren. Möhren und Frühlingszwiebelköpfe untermischen, weitere 100 ml Riesling dazugießen, ohne Deckel 10 Minuten garen.
 
4. Inzwischen Champignons abreiben, größere Pilze halbieren und im heißen Butterschmalz kurz und scharf anbraten. Die Frühlingszwiebelscheiben untermischen , mit dem restlichen Riesling ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in den Bräter geben.
 
5. Den Bräter ohne Deckel in den auf 225 Grad (Gas 4, Umluft 210 Grad)
 
im vorgeheizten Backofen auf die 2. Einschubleiste von unten stellen. Poularde in 7 - 10 Minuten knusprig überbräunen, mit Baguette servieren.
 
,AT Norbert Brunner ,D 14.09.1998 ,NI ** ,NO Gepostet von: Norbert Brunner ,NO EMail: n.brunner@mainz.netsurf.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Essen & Trinken 2/1997
erfaßt von Norbert
Brunner

Vorheriges Rezept (830) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (832)