Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 91

Vorheriges Rezept (90) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (92)

Apfelschmorbraten mit Rösti

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   SCHMORBRATEN
700 Gramm  Schweinebraten (aus dem
    -- Rücken)
    Salz, Pfeffer
2 Essl. Flüssiger Honig
1 Essl. Butter
2 Essl. Sonnenblumenöl
300 ml  Apfelwein
2   Säuerliche Äpfel
  Einige  Oreganozweige
3   Nelken
2   Lorbeerblätter
100 Gramm  Schalotten

   KARTOFFELRÖSTI
500 Gramm  Kartoffeln (fest kochende)
1-2 Essl. Mehl
1   Ei
    Salz, Pfeffer
    Butterschmalz zum Ausbacken

   AUSSERDEM
    Zimt, gemahlen
1 klein. Stück frischer Ingwer,
    -- geschält
    Oreganozweige zum Garnieren
 

Zubereitung

1. Braten mit Salz, Pfeffer würzen und mit Honig bestreichen. Butter zusammen mit Öl erhitzen und Fleisch von allen Seiten darin anbraten. Mit dem Apfelwein ablöschen.
 
2. Äpfel schälen, in Viertel schneiden und Kerngehäuse entfernen. Oreganozweige, Nelken und Lorbeerblätter dazugeben und den Braten zugedeckt ca. 30 Min.schmoren. Schalotten schälen, dazugeben und den Braten weitere 15-20 Min. schmoren.
 
3. In der Zwischenzeit für die Rösti Kartoffeln schälen, grob reiben und in einem Küchentuch gut ausdrücken. Kartoffeln mit Ei und Mehl mischen. Kartoffelmasse mit Salz, Pfeffer würzen. In einer Pfanne nacheinander 4 Rösti in Butterschmalz backen und warm stellen. 4. Braten, Schalotten, Nelken, Lorbeerblatt und Oreganozweige aus dem Bratenfond nehmen. Bratenfond zusammen mit den Äpfeln pürieren, mit Salz, Pfeffer, Zimt und frisch geriebenem Ingwer würzen. 5. Braten in Scheiben schneiden, zusammen mit Schalotten, Sauce und Rösti anrichten, mit Oreganozweigen garnieren.
 
Zubereitungszeit: ca. 1 Std. Schmorzeit: ca. 50 Min.
 
http://www.3sat.de/3satframe.php3?a=1&url=http://www.3sat.de/geniess en/rezepte/26665/index.html
 
,AT Christina Philipp ,D 19.12.2001 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
Christina Philipp ,NO EMail: chrphilipp@web.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Geniessen auf gut
deutsch,
Schmorbraten,
3sat 18.12.2001;
Rezept von Gaby Groth
Erfasst von Christina
Phil

Vorheriges Rezept (90) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (92)