Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 855

Vorheriges Rezept (854) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (856)

Nudelteig (Grundrezept) zu 1/3

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

3   Eigelb
3   Halbe Eierschalen voll
    -- Milch oder Wasser
1 Teel. Butter
300 Gramm  Mehl
5 Gramm  Salz
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- GRUNDREZEPTE als
- Schlüssel zur
- Kochkunst(v.C.Kopp)1931
- erfasst v. Renate Schnapka 11.01 - am
 
Man gibt das gesiebte Mehl mit dem Salz auf das Backbrett, macht eine Grube in der Mitte, in die man die Eigelb schlägt (man kann auch ganze Eier verwenden und dann weniger Flüssigkeit nehmen), das Mehl wird allmählich damit vermengt, auch die Butter und Milch beigegeben. Man mengt am besten mit der Schneide eines grossen Messers, bis die Zutaten sich etwas vermischt haben. Dann knetet man mit den Händen so lange, bis der Teig ganz glatt ist und nicht mehr am Brett klebt. Er muss nun ganz dünn ausgerollt werden, soll aber möglichst keine Löcher bekommen. In Süddeutschland sagt man, man müsse durch einen gut verarbeiteten Nudelteig Zeitung lesen können. Man legt die grossen runden Nudelkuchen
- man bekummt etwa drei von der Masse -- ausgebreitet auf Holzbretter oder reine Tücher und lässt sie halb trocknen. Dann werden sie eingenrollt und geschnitten. Suppennudeln schneidet man ganz fein, Gemüsennudeln und solche die zu Speisen vewendet werden, nach Belieben mittelfein bis breit (1 bid 1 1/2 cm breit). Man Iässt vollends trocken werden. Gut gesalzenes Wasser lässt man zum Kochen kommen, gibt die Nudeln hinein und lässt etwa 25 Minuten kochen. Wenn sie gar sind, nimmt man sie heraus, lässt abtropfen und schwenkt mit frischer Butter durch. Man kann auch mit in Butter gebräunten Bröseln übergiessen. Reste schmecken in Butter aufgebraten gut. Wichtig ist, dass man zum Kochen reichlich Wasser nimmt. Am besten verwendet mtan einen Topfeinsatz mit Sieb, wie zum Gemüsedämpfen. Ungekocht halten sich die getrockneten Nudeln wochenlang.
 
Stichworte: Aufbau, Grundrezept
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (854) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (856)