Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1220

Vorheriges Rezept (1219) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1221)

Hühnerbrust Süß-Sauer,Gai Pad

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

300 Gramm  Hühnerbrustfilet
2 Essl. Helle Sojasauce
2 Teel. Pfeffer
    -- fadM.
2 mittl. Tomaten
2 mittl. Zwiebeln
1/2   Salatgurke
1   Rote Paprikaschote
1 klein. Dose Ananasstücke
    -- 300 g
3   Knoblauchzehen
1/2 Ltr. Pflanzenöl
7 Essl. Tempuramehl
1 Essl. Speisestärke
3 Essl. Öl
5 Essl. Tomatenketchup
3 Essl. Fischsauce
3 Essl. Weinessig
    -- Reisessig
4 Essl. Zucker
 

Zubereitung

Die Hühnerbrust waschen, trocken tupfen und in etwa zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Mit der Sojasauce und Pfeffer mischen und etwa 30 Minuten marinieren. Inzwischen die Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und vierteln. Die Zwiebel und die Gurke schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, entstielen, von den weißen Rippen und den Kernen befreien. Dann ebenfalls in grobe Würfel schneiden. Die Ananasstücke abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Vom Saft 1/8 l abmessen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen. Das Tempuramehl mit etwa 1/4 l Wasser klumpenfrei zu einem zähflüssigen Teig anrühren. Falls der Teig zu dick ist, noch etwas Wasser untermischen. Die marinierten Hühnerbruststücke in diesem Teig wenden, portionsweise ins heiße Öl geben und goldbraun ausbacken. Mit der Schaumkelle herausnehmen und auf eine mit saugfähigem Papier ausgelegte Platte legen. Die gebackenen Stückchen jeweils im Backofen warmhalten. Die Speisestärke in einer Tasse mit etwas Wasser glattrühren. Drei Eßlöffel Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Knoblauch darin goldgelb braten. Die Zwiebeln, die Gurken, die Paprika- und die Ananasstücke dazugeben und etwa drei Minuten bei starker Hitze braten. Den Tomatenketchup und die Fischsauce hinzugeben und die Hitze reduzieren. Die Tomatenviertel und den Ananassaft beigeben und alles einmal aufkochen lassen. Mit dem Essig und dem Zucker süßsauer abschmecken. Die Speisestärke noch einmal aufrühren und vorsichtig untermengen. Das Gericht muß jetzt noch einmal kurz aufkochen, bis die Sauce dickflüssig wird. Den Pfanneninhalt in eine Schüssel geben und die warmgestellten Hühnerbruststückchen obenauf verteilen. Sofort servieren! Variante: Anstelle der Hühnerbrust können Sie auch Putenschnitzel verwenden. Tip! Lassen Sie das fertige Gericht nicht lange stehen, sonst quillt die knusprige Hülle der Hühnerbruststückchen auf und schmeckt nicht mehr so gut.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1219) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1221)