Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1248

Vorheriges Rezept (1247) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1249)

Hühnerfleischspieße (Murgi Tikka)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   HÜHNERFLEISCHSPIE-E (MURG
3   Hühnerbrüste
    -- o.Knochen und
1   Saftige Zitrone
6 Essl. Reiner Joghurt
1   Ingwerwurzelstück v. 25 mm
3   Knoblauchzehe
1 Teel. Kreuzkümmel
    -- gemahlen
2 Prisen  Cayennepfeffer
0,3 Teel. Garam Masala
2 Teel. Gelbe Speisefarbe
1/2 Teel. Rote Speisefarbe
100 Gramm  Ungesalzene Butter Menge
    -- anp
1 Teel. Salz

   NACH EINEM REZEPT VON
    Madhur Jaffrey
    -- veröffentlich
 

Zubereitung

3 Hühnerbrüste; o.Knochen und Haut, a je ca. 4
 
Diese Spieße werden in einem Tandur oder Lehmofen zubereitet und gelingen so am besten. Gewöhnliche Herde, auf maximale Temperatur gebracht, sind jedoch ein guter gleichwertiger Ersatz. Mit leicht in Öl angebratenen Zwiebelringen, Gurkenscheiben und Zitronen- oder Limonenschnitzen werden sie als Vorspeise oder halbiert und mit einem Zahnstocher versehen zu Getränken gereicht.
 
Beachten: 24 Stunden marinieren, 6 Stunden vorher beginnen.
 
Die Hühnerbrüste der Länge nach halbieren und jede Hälfte quer in drei oder vier gleich große Stücke schneiden. Alles Fett entfernen und das Fleisch in einer Lage auf eine Platte legen. Die Hälfte vom Salz darüberstreuen und die Hälfte der Zitrone über dem Fleisch ausdrücken. Salz und Zitronensaft in das Fleisch einreiben. Die Fleischstücke umdrehen und mit der anderen Seite ebenso verfahren. Das Fleisch 20 Minuten zur Seite stellen.
 
Währenddessen den Joghurt in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel oder einem Schneebesen schlagen, bis er glatt und cremig ist. Den geschälten und feingeriebenen Ingwer, den zerdrückten Knoblauch, den Kreuzkümmel, Cayennepfeffer und das Garam masala zugeben und gut durchmischen.
 
Die Speisefarben miteinander vermischen und damit das Fleisch von allen Seiten einpinseln.
 
Das Fleisch mit dem Saft in eine Schüssel geben und ein Sieb darüberhalten. Die Joghurtmischung in das Sieb gießen und mit einem Gummispatel so viel wie möglich durchpressen. Diese zweite Marinade mit den Fleischstücken vermengen. Die Schüssel dicht verschließen und 6 bis 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.
 
Den Backofen auf maximale Hitze bringen. Das Fleisch auf Spieße stecken, dabei zwischen den Stücken etwas Platz lassen. Die Spieße auf den erhöhten Rand einer Backschale legen und darauf achten, daß der Saft in die Schale und nicht in den Backofen tropft. Die Fleischstücke mit der Hälfte der geschmolzenen Butter einpinseln und etwa 7 Minuten in den Ofen stellen. Die Backschale herausnehmen, die Spieße wenden und die Unterseite der Fleischstücke mit Butter einpinseln. Die Backschale erneut in den Ofen stellen und alles weitere 8 bis 10 Minuten braten, bis das Fleisch gerade durch ist.
 
Das Fleisch nicht zu lange im Ofen lassen, damit es nicht trocken wird.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (1247) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1249)