Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 181

Vorheriges Rezept (180) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (182)

Kaninchen mit Gemüse nach Art Meiner Mutter

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   KANINCHEN MIT GEMÜSE NACH
1 1/2 kg  Kaninchen, in Teile
    Salz
    Pfeffer
25 Gramm  Bratbutter
200 ml  Trockener Rotwein
500 ml  Bratensauce
1   Lorbeerblatt
2   Fenchel, halbiert
1 klein. Sellerieknolle, geschält
    -- und
4   Karotten, - der Länge nach
2   Zwiebeln, halbiert
1 klein. Stück altes Schwarzbrot,
    -- mit
 

Zubereitung

i R
 
4.00 Karotten, - der Länge nach - hal
 
Instructions:
 
Josef Imbach: Weil meine drei Brüder (von denen zwei kochen können) und meine drei Schwägerinen (von denen zwei ebenfalls in der Kochkunst bewandert sind) und meine Schwester (die in ihrem Kloster bei den Dorothea-Schwestern des öfteren den Kochlöffel rührt) dieses Rezept nicht kennen, schreibe ich es ihnen hier auf, den Brüdern und den Schwägerinnen ins s Stammbuch, und der Schwester kopiere ich es noch eigens auf einen Zettel, , den sie ihrer ehrwürdigen Mutter Oberin ins Meditationsbuch schieben kann. Vielleicht versteht sie den Wink und bereichert den n klösterlichen Speisezettel um eine neue Variante ...
 
Die Kaninchenteile waschen und mit Küchenkreps abtrocknen. In einem Topf in der heißen Bratbutter gut anbraten - das dauerst mindestens zehn Minuten. Die Stücke herausnehmen, den Fond mit Rotwein ablöschen und die Bratensauce dazugießen. Das Fleisch und das Lorbeerblatt und das alte Brot in die Sauce legen, Sellerie, Fenchel, Zwiebel und Karotte beigeben n und etwa 40 Minuten köcheln.
 
Josef Imbach: Meine Mutter behauptet, daß erst die Brotrinde und das Gemüse der Sauce und dem Fleisch seinen wundervollen Geschmack verleihen, und serviert dazu immer einen Kartoffelbrei, dem sie
- wir haben ja a genügend Sauce - keine Butter mehr unterzieht, sondern den sie nur r mit etwas frisch gemahlener Muskatnuß würzt.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (180) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (182)