Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 182

Vorheriges Rezept (181) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (183)

Kaninchen mit Jungem Knoblauch

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Kaninchen (ca. 1,6 kg)
4   Junge Knoblauchknollen
10 Essl. Olivenoel
    Salz, Pfeffer
8   Thymianzweige
1 klein. Lorbeerzweig
250 ml  Weisswein
400 ml  Gefluegelfond
 

Zubereitung

1. Kaninchen zwischen den Gelenken in je 2 Keulen und Vorderlaeufe zerteilen. Aus dem Rueckenstueck Nieren und Leber herausloesen. Nieren aus dem Fettmantel loesen. Rueckenstueck mit einem Kuechenbeil oder einem Schweren Messer in 2 gleich grosse Stuecke teilen. Von den Knoblauchknollen die aeusseren beiden Blattschichten entfernen. Jede Knolle laengs halbieren.
 
2. In einem Braeter 5 El Olivenoel erhitzen. Keulen, Vorderiaeufe und Rueckenteile mit Salz und Pfeffer wuerzen. Leber und Nieren nur mit Pfeffer wuerzen. Alle Kaninchenteile rundum bei starker Hitze anbraten. Rueckenteile, Leber und Nieren aus dem Braeter nehmen und abgedeckt beiseite stellen.
 
3. Halbierte Knoblauchknollen, Thymian und Lorbeer in den Braeter geben und kurz mitbraten. Mit dem Weisswein abloeschen, mit Gefluegelfond und dem restlichen Olivenoel auffuellen. Kaninchen und Knoblauch offen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) 50-60 Minuten garen, dabei mehrmals mit dem Sud uebergiessen. Nach 30 Minuten die Rueckenstuecke, Leber und Nieren in den Braeter geben. Kaninchenteile mit dem Sud auf einer Platte oder im Braeter servieren.
 
: Dazu passt Baguette oder Ciabatta.
: Zubereitungszeit: l Stunde, 30 Minuten

Quelle

Essen & Trinken
April 2000

Vorheriges Rezept (181) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (183)