Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 476

Vorheriges Rezept (475) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (477)

Lammchops an Zwiebel-Pfeffer-Sauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

8   Lammchops
    -- je nach Größe
    Anzahl anpassen
    Salz
    Schwarzer Pfeffer
1 Essl. Bratbutter
    -- (1)
1 mittl. Zwiebel
    -- (1)
1 Essl. Butter
    -- (1)
1/2 Teel. Schwarze Pfefferkörner
150 ml  Weißwein
3 Essl. Weissweinessig
150 ml  Kalbsfond
    -- oder
    Leichte Hühnerbouillon
2 Teel. Senf
1 groß. Zwiebel
    -- (2)
1 1/3 Essl. Mehl
2 Essl. Bratbutter
    -- (2)
1/2 Bund  Schnittlauch
50 Gramm  Butter
    -- (2)
 

Zubereitung

Den Ofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.
 
Die Lammchops mit Salz und Pfeffer würzen. In der heissen Bratbutter (1) je nach Dicke drei bis vier Minuten braten. Sofort in die vorgewärmte Platte geben und bei 80 Grad 20 bis 30 Minuten nachgaren lassen. Den Bratensatz mit etwas Wasser auflösen, absieben und beiseite stellen.
 
Die Zwiebel (1) schälen und fein hacken. In der Butter (1) unter häufigem Rühren etwa zehn Minuten weich dünsten; sie darf dabei keine Farbe annehmen.
 
Pfefferkörner grob zerstossen. Nach zehn Minuten Dünstzeit mit dem Weisswein, Essig und der Bouillon beifügen und alles auf knapp 1 dl (bezogen auf Zubereitung für 4 Personen) einkochen lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren, dabei die Zwiebeln sehr gut ausdrücken. In die Pfanne zurückgeben und den Senf dazurühren. Beiseite stellen.
 
Während die Sauce kocht, die Zwiebel (2) schälen und in dünne Ringe schneiden. Mit dem Mehl bestäuben. In einer beschichteten Bratpfanne in der sehr heissen Bratbutter (2) knusprig braun rösten. Auf Küchenpapier entfetten.
 
Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.
 
Vor dem Servieren die Sauce nochmals aufkochen. Die Butter (2) in Flocken in die leicht kochende Sauce einziehen lassen und diese mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Über die Lammchops geben, diese mit den Zwiebelringen garnieren und mit Schnittlauch bestreuen.
 
Als Beilage passen ein Safranrisotto und/oder Gemüse wie Kefen, Spinat usw.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (475) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (477)