Rezeptsammlung Auflauf - Rezept-Nr. 42

Vorheriges Rezept (41) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (43)

Auberginen-Lasagne-Auflauf

( 6 Personen )

Kategorien

Zutaten

2 mittl. Auberginen
5 Essl. Olivenöl
    Salz und Pfeffer
500 Gramm  Grüne Lasagneblätter
200 Gramm  Mozzarella
    Für die Tomatensauce:
1 groß. Weiße Zwiebel
4   Knoblauchzehen
    -- bis 1/4 mehr
3 Essl. Olivenöl
1   Möhre
1 groß. Dose geschälte Tomaten (800
    -- ml)
1 Teel. Oregano
2   Getrocknete Chilischoten
    Salz und Pfeffer
1 Bund  Frisches Basilikum
100 ml  Rotwein
 

Zubereitung

1. Das Basilikum waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und bei Seite legen. Die Stiele fein hacken. Die Möhre schälen und raspeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, würfeln und in einem Topf im erhitzten Öl andünsten. Die Möhrenraspel zufügen und mitdünsten.
 
2. Die Tomaten mit Saft, die Gewürze und die Basilikumstiele in den Topf geben. Den Rotwein angießen, alles gut umrühren und die Tomaten mit dem Kochlöffel grob zerstückeln. Bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten einköcheln lassen.
 
3. Die Lasagneblätter in reichlich Salzwasser fast gar kochen. Abschrecken, damit sie nicht verkleben. Den Mozzarella in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.
 
4. Die Auberginen waschen und putzen und in dünne Scheiben hobeln. Im heißen Öl bei kleiner Hitze braun braten. Salzen und Pfeffern.
 
5. Den Backofen auf 200ø vorheizen. Den Boden einer flachen Auflaufform (ideal ist eine runde) mit etwas Öl vom Auberginenbraten bestreichen. Darauf etwas Tomatensauce verteilen, mit einigen der Basilikumblättchen betreuen und mit Lasagneblättern belegen. Darauf eine Schicht Auberginen geben, diese mit Tomatensauce bestreichen und wieder mit Lasagneblättern belegen. Zwischen die Schichten jeweils Basilikumblättchen streuen. Auf diese Weise alle Zutaten verbrauchen.
 
6. Zum Schluss den Auflauf mit dem in dünne Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen, diese mit Auberginenbratöl beträufeln. Etwa 15 -20 Minuten überbacken, bis der Käse beginnt zu bräunen.
 
Getränke-Tipp: der Rotwein, der auch zum Kochen verwendet wurde
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Küchentipps

Vorheriges Rezept (41) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (43)