Rezeptsammlung Auflauf - Rezept-Nr. 646

Vorheriges Rezept (645) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (647)

Kürbis-Möhren-Auflauf

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2 klein. Zwiebeln
1   Knoblauchzehe
1 Bund  Lauchzwiebeln
250 Gramm  Karotten
500 Gramm  Lauch
1 klein. Kürbis
    -- ca. 1 kg oder
600 Gramm  Fruchtfleisch
3 Essl. Sonnenblumenöl
100 Gramm  Sonnenblumenkerne
    Salz, schwarzer Pfeffer
    Gekörnte Gemüsebrühe
    Ingwerpulver
100 Gramm  Gouda
4   Eier
200 Gramm  Sahne
 

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein hacken. Lauchzwiebeln waschen, grüne und weiße Teile getrennt in feine Ringe schneiden. Die Karotten waschen, bürsten oder dünn schälen und in knapp 1/2 cm breite Stücke schneiden. Lauch putzen, quer in Scheiben schneiden und waschen. Den Kürbis mit einem sehr scharfen Messer schälen, mit einem Löffel den weichen Faseranteil mit den Kernen herauskratzen und das feste Fruchtfleisch würfeln. Den Backofen auf 200 Grad C vorheizen und eine Auflaufform mit 1 EL Öl fetten.
 
Restl. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin kurz anbraten. Dann die Karotten zugeben und alles bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel inige Minuten dünsten, gelegentlich umrühren. Den Lauch und den Kürbis zu den Karotten geben, gut umrühren und 5 Minuten bei geschlossenem Deckel dünsten.
 
Inzwischen Sonnenblumenkerne in einer großen Pfanne ohne Fett unter Wenden goldgelb rösten. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, gekörnter Gemüsebrühe und Ingwerpulver pikant würzen. Nochmals einige Minuten unter gelegentlichem Rühren weitergaren. Gut die Hälfte der Sonnenblumenkerne untermischen.
 
Den Käse fein raspeln. Eier mit der Sahne und dem Käse verquirlen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse in die Form füllen und die Eiersahne darübergießen. Die restlichen Sonnenblumenkerne aufstreuen und den Auflauf im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten goldbraun überbacken.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

SPAR-Journal 10/1999
erfaßt: Petra Hildebrandt

Vorheriges Rezept (645) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (647)