Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 1454

Vorheriges Rezept (1453) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1455)

Kürbis-Pinienkern-Brot mit Pikanter Kürbissauce

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

300 Gramm  Kürbis
120 Gramm  Pinienkerne
250 Gramm  Mehl
2 Teel. Backpulver
2 Teel. Zimt
150 Gramm  Zucker
1 Prise  Salz
10 ml  Milch
2   Eier
1 Teel. Sonnenblumenöl
1   Vanilleschote
100 Gramm  Kürbis
70 Gramm  Zucker
5   Eigelb
1   Vanilleschote
250 ml  Milch
1 Schuss  Zimt
1 Schuss  Muskat
1 Schuss  Gewürznelkenpulver
    Nach: Werner Waldmann und
 

Zubereitung

Brot-Zubereitung: Kürbis würfeln, etwa 20 Minuten in Salzwasser garen und pürieren. Die Pinienkerne in eine Bratpfanne unter ständigem Rühren bei mittlerer Temperatur drei bis fünf Minuten rösten, so daß sie gleichmäßig braun werden. Hierzu braucht man kein Fett, da die Pinienkerne reich an natürlichen Ölen sind. Achtung! Pinienkerne brennen sehr leicht an!
 
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
 
Mehl, Backpulver, Zimt, Zucker und Salz in eine Schüssel geben.
 
In einer anderen, großen Schüssel Milch, verquirlte Eier, Öl und das Mark der Vanilleschote miteinander vermischen. Das Kürbispüree dazu geben und den Inhalt der beiden Schüssel miteinander mischen. Die gerösteten Pinienkerne unterheben, den Teig in eine eingefettete feuerfeste Kastenform geben, und eine Stunde im vorgeheizten Ofen garen, bis das Brot bei Fingerdruck zurückschnellt.
 
Kürbissauce: Kürbis würfeln, etwa 20 Minuten in Salzwasser garen und pürieren.
 
Zucker und Eigelbe in einer großen Rührschüssel miteinander vermischen.
 
Das Mark der Vanilleschote in die Milch geben, diese fast bis zum Siedepunkt erhitzen. Den Topf vom Herd nehmen und die heiße Vanillemilch mit dem Schneebesen langsam in die Eigelb-Zucker-Mischung einrühren. Diese Mischung nun in den Topf zurückgeben und etwa 10 Minuten unter ständigem Umrühren köcheln lassen, bis sie eingedickt ist. Die Sauce darf aber auf gar keinen Fall aufkochen, sonst gerinnt sie!
 
Sobald die Mischung so dick ist, daß sie am Rücken eines Löffels hängenbleibt, vom Herd nehmen und Kürbispüree sowie Gewürze dazugeben. Alle diese Zutaten gut miteinander verrühren.
 
Das Kürbis-Pinienkern-Brot mit der Sauce servieren (die Kürbissauce hält zugedeckt im Kühlschrank etwa drei bis fünf Tage).
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (1453) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1455)