Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 826

Vorheriges Rezept (825) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (827)

Gebratener Truthahn mit Schinken-Maisbrot-Füllung

( 8 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Truthahn a 5-6 kg
2 Teel. ; Salz
    Pfeffer frisch aus der
    -- Mühle
1 1/8 Ltr. Hühnerbrühe
1   Zwiebel
    -- grob gehackt
1   Mohrrübe
    -- grob gehackt
    ; Bouquet garni aus
1   Lorbeerblatt
1   Thymianzweig
6   Petersilienstengeln
180 Gramm  Butter
    -- (1)
125 Gramm  Butter
    -- (2) davon
2 Essl. ; Butter zum Bestreichen
2 groß. Zwiebeln
4 Stangen  Bleichsellerie
    -- beides in Würfel
    -- geschnitten, nach
    -- Belieben
250 Gramm  Geräucherte Schinken
    -- in
    -- Würfel geschnitten nach
    -- Belieben
2 Essl. Petersilie
    -- gehackte
1 Essl. Thymian
    -- feingehackter
1 Essl. Salbei
    -- feingehackter
1   Maisbrot
    -- 2 Tage luftge=
    -- trocknet in Würfel
    -- geschnitten
375 ml  ; Truthahnbrühe
1 Essl. Mehl
1 Teel. Maisstärke
125 ml  ; Brühe

   AUS DER REZEPTE-SAMMLUNG VO
    > K.-H. Boller
    -- 2:2426/2270.7
 

Zubereitung

* Roast Turkey with Cornbread and Ham Stuffing
 
Den Truthahn gründlich abspülen und trockentupfen. Von innen und aussen mit Salz einreiben. Hühnerbrühe, Zwiebel, Mohrrübe, Bouquet garni, Truthahnhals, -magen und -herz in einen Topf geben und ohne Deckel etwa 1,5 Stunden sanft köcheln lassen. Die Brühe durch ein Sieb abgiessen. ergibt etwa 1 Liter.
 
Den Backofen auf 200? C vorheizen. In einer grossen Pfanne Butter (1) zerlassen, Zwiebeln und Sellerie hineingeben und 7 bis 10 Minuten sautieren, bis sie weich sind. Nach Belieben den geräucherten Schinken zugeben und weitere 5 Minuten braten. Kräuter und Maisbrot sowie Truthahnbrühe unterrühren. Die Füllung sollte so locker wie möglich sein, aber nicht auseinanderfallen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Truthahn mit der Masse füllen, zustecken oder nähen und auf einem Rost in einer flachen Bratenpfanne setzen. Die restliche Butter (2) zerlassen und den Truthahn mit der angegebenen Menge bestreichen. Die restliche Butter beiseite stellen. Den Vogel für 45 Minuten in den Backofen schieben. Die Hitze auf 165? C reduzieren. Eine doppelte Lage Mulltuch über dem Truthahn ausbreiten und gleichmässig mit der restlichen zerlassenen Butter begiessen. Den Truthahn weitere 1,5 bis 2,25 Stunden braten, dabei alle 30 Minuten mit Bratensaft beträufeln. Zur Garprobe mit einer Metallnadel in den Truthahn stechen. Tritt der Flesichsaft klar heraus, kann man den Braten aus dem Ofen nehmen.
 
Den Truthahn 20 Minuten ruhen lassen. Das Mulltuch entfernen und den Vogel aus der Bratpfanne nehmen. Das Fett abschöpfen und den Bratensaft auf dem Herd erhitzen. Mehl, Maisstärke und Brühe vermischen und unter ständigem Rühren zum Bratensaft geben. Die restliche Brühe zugiessen und die Sauce unter Rühren einkochen. Durch ein Sieb passieren.
 
Die Füllung aus dem Truthahn nehmen, den Vogel tranchieren und mit der Füllung auf einer angewärmten Platte anrichten. Die Sauce seperat dazu servieren. 98
 
,NI ** ,NO Gepostet von K.-H. Boller ,AT K.-H.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (825) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (827)