Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 677

Vorheriges Rezept (676) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (678)

Poulardenbrust auf Kohlnudeln mit Karotten- und Curryöl

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   KAROTTENOEL
 

Zubereitung

Ca. 5 Tage vor Kochen dieses Gerichts muss das Curryöl angesetzt werden. Hierzu wird das Currypulver mit einigen Tropfen Wasser zu einem festen Klumpen geformt und in das Rapsöl eingelegt. Zugedeckt im Kühlschrank mindestens 5 Tage ziehen lassen. Die Karotten waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Im Rapsöl kurz anbraten und mit Wasser ablöschen. Ca. 15 Min. bei mittlerer Hitze gar köcheln. Die abgekühlten Karotten mit dem Garwasser durch den Entsafter geben. Unter den Karottensaft mit dem Zauberstab den Orangensaft mixen, so dann mit dem Rapsöl aufmontieren. Abschmecken mit Salz und weissem Pfeffer aus der Mühle. Die Bandnudeln in Salzwasser garkochen und abschrecken. Beim Wirsingblatt den Strunk entfernen und in nudelbreite Streifen schneiden. Von der Steckrübe die Schale entfernen und feine Scheiben abschneiden, so dann diese in ebenfalls nudelbreite Streifen schneiden. Mit dem Kohlrabi ebenso verfahren. Die Poulardenbrust mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und mit Curryöl marinieren. Die Poulardenbrust auf der Hautseite zuerst scharf anbraten und im 150 Grad heissen Ofen gar ziehen lassen. Während die Poularde im Ofen fertig gart, den Kohl in Rapsöl anschwitzen, mit Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und dann mit Wasser ablöschen. Unter ständigem Rühren einige Minuten gar köcheln. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, die Nudeln zum Erwärmen hinzufügen. Falls nötig noch einige Esslöffel Wasser hinzugeben. Zum Schluss den feingehackten Schnittlauch unterrühren. Anrichten: Die Kohlnudeln in die Mitte des vorgewärmten Tellers anrichten. Das Karottenöl darum herum träufeln und einige Spritzer Curryöl darüber geben. Die Poulardenbrust auf die Nudeln setzen. Haltbar ist das Karottenöl etwa eine gute Woche zugedeckt im Kühlschrank. Das Curryöl hält sich etwa 4 Wochen zugedeckt im Kühlschrank. * Quelle: SAT.1 TEXT 07.12.94 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Sat, 10 Dec 1994 Stichworte: Karottenöl, Hähnchen
:Stichworte : Geflügelgerichte

Vorheriges Rezept (676) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (678)