Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 740

Vorheriges Rezept (739) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (741)

Rotes Hühnercurry (Sylhet, Bangladesh)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

900 Gramm  Hühnerstücke
750 ml  Hühnerbrühe
6 groß. Knoblauchzehen
1 Stück  Ingwer, frisch a 3x1
    -- cm
2 groß. Tomaten
1 Essl. Tomatenmark
1 Teel. Kreuzkümmelsamen
4 Essl. Öl
350 Gramm  Zwiebeln
    -- gehackt
4 Teel. Kaschmirisches Chilipulver
4 Essl. ; Wasser
3 Teel. Koriander
    -- gemahlen
1/2 Teel. Gelbwurz, gemahlen
1/2 Teel. Garam masala
1 Teel. Salz
1 Teel. Apfelessig
 

Zubereitung

Falls Hühnerknochen vorhanden sind, daraus eine Brühe zubereiten. Durch ein Sieb gießen und die angegebene Menge bereitstellen.
 
Knoblauch, Ingwer, Tomaten, Tomatenmark und Kreuzkümmel im Mixer pürieren.
 
Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin mit leichter Farbe anschwitzen. Das Chilipulver unterrühren und bis 5 zählen. Das Wasser zugeben, gut umrühren und zum Kochen bringen. Gemahlenen Koriander und Gelbwurz unter ständigem Rühren 1 Minute mitkochen. Garam masala untermischen, mit etwas Wasser beträufeln und 1 Minute gut umrühren.
 
Die Hühnerstücke und das Salz zugeben und das Huhn in den Gewürzen 5 Minuten anschmoren. Dabei ständig wenden, damit das Fleisch nicht am Topfboden ansetzt. Nach 3 Minuten das Tomatenpüree einrühren. Nach weiteren 2-3 Minuten die Hühnerbrühe oder die entsprechende Menge Wasser zugießen und das Fleisch gar schmoren.
 
Sobald das Fleisch weich ist, den Essig unterrühren und noch Minute durchziehen laßen.
 
Anmerkung Petra: Keulen und Flügel von 2 Hähnchen verwendet, aus Karkaße Brühe gekocht, Brust anderweitig verwendet. Anstelle von Tomaten 1 kleine Dose Tomaten stückig verwendet. Kreuzkümmel im Mörser zerkleinert, Knoblauch gepreßt, Ingwer gerieben. Anstelle kaschmirischem Chilipulver 3 Tl Piment d'Espelette und 1/2 Tl türk. Chiliflocken genommen. Fleisch ganz sanft garziehen laßen. Sehr fein, sehr saftig, kann gut vorbereitet werden. Dazu nicht ganz stilecht, paßt aber prima: Reis mit gedünsteten Erbsen vermischt (300 g Erbsen).
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Petra Holzapfel
Camellia Panjabi
Currys - das Herz der
indischen Küche

Vorheriges Rezept (739) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (741)