Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 1500

Vorheriges Rezept (1499) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1501)

Tortilla mit Austernpilzen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2 kg  Austernpilze
16 Essl. Bratbutter
4 mittl. Zwiebel; gehackt
    Salz
    Pfeffer
    Cayennepfeffer
8   Knoblauchzehen
16   Eier
    Thymian, getrocknet
8 Essl. Petersilie; feingeschnitten

   NACH EINEM REZEPT VON
    Beat Wüthrich, in -
    -- Weltwoche, 30.01.97 -
    -- Erfasst von Rene Gagnau
 

Zubereitung

(*) 1 Rezept reicht als Hauptgericht für zwei, als Vorspeise für vier Personen oder, in Happchen geschnitten, als Amuse-güule für sechs bis zehn Leute. Die Pilze putzen, d.h. nicht waschen, sondern mit Küchenpapier abreiben und den untersten Teil des Stiels wegschneiden, und in ganz schmale Streifen schneiden In einer beschichteten Bratpfanne, deren Durchmesser bei 500 g Pilze mindestens 20 cm betragen muss, die Hälfte der Bratbutter erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Dann die Austernpilze portionsweise dazugeben, auf starkem Feuer braten, salzen, pfeffern und mit wenig Cayennepfeffer nachwürzen. Ja nicht alle Pilze aufs Mal und nicht bei kleiner Hitze, um Zeit zu sparen! Das würde eine wässrige, grauslige Angelegenheit ergeben. Die gebratenen und gewürzten Pilzportionen in eine Schüssel schütten. Ungeschälte Knoblauchzehen dazudrücken (ungeschält, weil das Pressresultat dasselbe bleibt, die Knoblauchpresse aber fixer zu reinigen ist, weil die Schalen bequemer rauszuklauben sind). Die Eier verquirlen, etwas getrockneten Thymian und Petersilie hineingeben, die Kräuter-Ei-Masse mit den Pilzen - die nicht mehr siedend heiss, eher lauwarm sein sollten - vermischen. Die restliche Bratbutter in die bereits verwendete Bratpfanne geben, erhitzen, die ganze Masse dazugeben, gleichmässig verteilen, die Temperatur aufs Minimum zurückdrehen. Immer wieder die Pfanne ein wenig rütteln und schütteln, bis die Tortilla stockt. Dann muss das Ding umgedreht und auf der anderen Seite fertiggebraten werden. Dieses Wenden geschieht am besten mit Hilfe eines grossen, flachen Pfannendeckels, einer Tortenplatte oder eines ebenfalls flachen Platztellers. Die Tortilla in die gewünschte Anzahl Stücke schneiden und warm, lauwarm oder kalt servieren. Am besten schmeckt sie, wenn man die einzelnen Bissen in eine Schnittlauchvinaigrette taucht, die als kleiner Weiher neben der Tortilla auf den Teller liegt. Die Vinaigrette besteht aus Rotweinessig, Salz, Pfeffer, bestem Olivenöl und sehr viel, mit der Schere geschnittenen Schnittlauchröllchen. Essen Sie die Tortilla zu zweit als Hauptgericht, dann verwenden Sie die Vinaigrette als Sauce für Blattsalate, die Sie separat reichen.
 
Stichworte: Pilz, Pikant
:Stichworte : Eierspeisen

Vorheriges Rezept (1499) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1501)