Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 848

Vorheriges Rezept (847) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (849)

Kaiserschmarrn mit Pflaumenröster

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

3-4   Eier
140 Gramm  Mehl
1/4 Ltr. Milch
2 Essl. Zucker
    Salz
    Evtl. etwas Sahne
125 Gramm  Rosinen; am besten vorher
    -- etwas in Rum einweichen
50 Gramm  Mandelsplitter
    Butter
    Puderzucker

   PFLAUMENRÖSTER
250 Gramm  Pflaumen; evtl. aus Glas
    -- oder Dose
2-3 Essl. Zucker
2-3   Nelken
1   Zimtstange
1   Unbehandelte Zitrone
2 Teel. Vanillepuddingpulver
 

Zubereitung

Die Eier sorgfältig trennen, die Dotter in eine Tasse geben und die Eiweiße in einer Schüssel Steifschlagen. In einer Rührschüssel die Eigelbe mit Mehl, Milch, Zucker und einer Prise Salz glattrühren (Faustregel: soviel Löffel Mehl wie man Eigelbe hat). Den Eischnee unterziehen, eventuell etwas Sahne dazugeben. Dann die Rosinen und die Mandelsplitter unterrühren. In einer Pfanne bei kleiner Hitze ein gutes Stück Butter schmelzen lassen, den Teig hineinfüllen und braten. Ist der Schmarrn halb durchgebacken und zeigt er an der Unterseite Farbe, mit Schwung wenden und fertig backen. Sollte der Schmarrn dabei zerfallen, ist es nicht schlimm, da der fertige Eierkuchen sowieso zerrissen wird. Also den fertigen Pfannkuchen mit zwei Gabeln in der Pfanne in Stücke reißen, diese unter Wenden noch etwas nachziehen lassen, anschließend mit Puderzucker bestäuben und servieren. Für den Pflaumenröster die Pflaumen halbieren, entkernen und mit etwas Wasser, dem Zucker, Nelken, Zimt und etwas abgeriebener Zitronenschale (oder einem Stück Schale) weichkochen. Das Vanillepuddingpulver in etwas Wasser glattrühren und unter die gekochten Pflaumen rühren, aufkochen, bis die Sauce gebunden ist. Tipp: Man kann den Kaiserschmarrn auch mit Himbeersaft (Sirup) oder einfachem Zwetschgenkompott servieren, original gehört aber ein Zwetschgenoder Pflaumenröster dazu.
 
Stichworte: Pflaumen, Österreich, Süss
:Stichworte : Eierspeisen

Quelle

Biolek Die Rezepte meiner
Gäste Heino

Vorheriges Rezept (847) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (849)