Rezeptsammlung Eintopf - Rezept-Nr. 687

Vorheriges Rezept (686) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (688)

Hemmelsdorfer Aalsuppe

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 kg  Gruener Aal; kuechenfertig
1   Raeucheraal

   DER SUD
1 kg  Gemischte Suesswasserfische
    -- kleine Ploetzen, Barsche,
    -- Brassen - evtl.Zander
4   Lorbeerblaetter
1 Teel. Pfefferkoerner
1   Gemuesezwiebel; mit
4   Nelken gespickt
    Abschnitte vom Raeucheraal
    -- z.B. Kopf und Schwanzende
500 Gramm  Geputztes Gemuese; in
    -- Wuerfel geschnitten; z.B.
    -- Moehren, Sellerie,
    -- Petersilienwurzel
1 Stange  Lauch; davon den
    -- hellen Teil; in feine
    -- Scheiben geschnitten
1 Pack. Getr. Apfelringe
1 Pack. Backpflaumen
1/4 Ltr. Weisswein, trocken
2 Essl. Zucker
    Salz
 

Zubereitung

Der Fischsud:
 
Geputzte, gesaeuberte Suesswasserfische in grobe Stuecke zerteilen. In 4 Liter kaltem Wasser mit Lorbeerblatt, Pfefferkoernern, Raeucheraalabschnitten und der mit Nelken gespickten Zwiebel zirka 1 Stunde koecheln lassen. Danach durch ein Haarsieb in einen zweiten Topf giessen.
 
Das Suppengemuese in dem Sud zirka 20 Minuten koecheln lassen.
 
Das Backobst, das zuvor 1 Stunde in lauwarmem Wasser mit einem Schuss Weisswein eingeweicht war, abgiessen - in einem 1/4 Liter Weisswein mit 2 Essloeffel Zucker und einem Stueck unbehandelter Zitronenschale ca. 15 Minuten koecheln lassen.
 
Der Sud fuer die Aale:
 
Zirka 2 1/2 Liter Wasser, 1/8 Liter Weisswein mit Lorbeerblaettern und Pfefferkoernern zum Sieden bringen. Die Aalstuecke hineingeben und ca. 20 Minuten ziehen lassen - keinesfalls kochen.
 
Das Backobst mit der Kochfluessigkeit zu dem koechelnden Gemuese in den Topf geben.
 
Die Aalstuecke aus dem Sud nehmen und auf einem Teller fuer kurze Zeit beiseite stellen. Aalsud durch ein Haarsieb zu der Obst- und Gemuesemischung giessen, die Aalstuecke hineingeben. Mit Essig, Zucker und etwas Salz pikant abschmecken.
 
Direkt vor dem Servieren Stuecke vom Raeucheraal zufuegen.

Quelle

NORDTEXT

Vorheriges Rezept (686) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (688)