Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 218

Vorheriges Rezept (217) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (219)

Chapatis - Indische Fladen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   CHAPATIS INDISCHE FLADE
300 Gramm  Weizen
1 Prise  Meersalz
2 Essl. Sonnenblumenöl
1/2 Tasse  Wasser
    Kardamon, gemahlen

   ZUM BEPINSELN
    Butter, Gräfe und Unzer,
    -- Veg
 

Zubereitung

Karin Förg: Diese einfachen, knusprigen Fladen gehören zu jedem indischen Gericht. Sie sind schnell zubereitet und schmecken ausgezeichnet. Besonders gut schmecken die Fladenbrote, wenn sie vorher gefaltet werden und in Dai, ein Linsengericht (siehe entsprechendes Rezept), gestippt werden ...
 
Den Weizen möglichst frisch fein mahlen und mit Salz und Kardamon gut vermischen. Das Öl dazugeben und alle Zutaten einige Minuten kneten, bis das Öl gleichmäßig verteilt ist. Das Wasser hinzufügen und so lange e kneten, bis ein zusammenhängender Teig entsteht. Zuletzt den Teig g auf einer bemehlten Fläche kneten, bis er schön geschmeidig ist.
 
Den Teig in 8 gleich große Stücke teilen, die Stücke zu Kugeln formen und etwa tellergroß ausrollen.
 
Die ausgerollten Fladen übereinanderlegen und immer etwas Mehl dazwischen geben. Die Fladen abdecken, damit sie nicht austrocknen.
 
Die Pfanne ohne Fett erhitzen und die Chapatis nacheinander leicht braun backen. Eigentlich ist es mehr ein Trocknen, das ein wenig Fingerspitzengefühl erfordert: Die Pfanne darf nicht zu heiß sein, der Teig sollte weder kleben noch Risse bilden. Optimal sind die Chapatis, wenn sich beim Backen eine große Blase bildet, die zwar wieder zusammenfällt, die Fladen aber schön locker macht.
 
Die Fladen nach Belieben mit Butter bepinseln und möglichst frisch servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (217) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (219)