Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 336

Vorheriges Rezept (335) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (337)

Ein-Tag-Kwas aus Roggenbrot

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

1 kg  Trockenes reines Roggenbrot
18 Ltr. ; kochendes Wasser
800 Gramm  Dunkle Melasse
2 Essl. Trockenhefe
1 Essl. Feines Weizenmehl, Type
    -- 1050
    Rosinen
 

Zubereitung

Am populärsten war Kwas, in Dutzenden von Varianten bekannt seit
 
1056. Die Zubereitung von Kwas ist langwierig und aufwendig. Zunächst wird eine Maische aus Wasser, Mehl und Malz angesetzt, die dann fermentiert wird. Später verdünnt man sie und reichert sie mit Hefe, Zucker und diversen natürlichen Geschmacksstoffen an. Kwas wird ungekocht und stets kalt getrunken. Die unterschiedlichsten Geschmacksnoten verleihen ihm Säfte von Früchten (Äpfel, Birnen) und Beeren sowie manche Gewürze wie Anis und Kräuter, beispielsweise Minze.
 
Kwas wird heute hauptsächlich industriell hergestellt und oft im Sommer auf der Strasse vom Fass gezapft. Im Handel findet man verpacktes Kwas-Konzentrat, das nur mit Wasser verdünnt zu werden braucht. Nach etwas vereinfachtem Rezept kann man Kwas auch zu Hause herstellen.
 
Ein-Tag-Kwas aus Roggenbrot (Kwas sutotschnyj iz rshanowo chleba)
 
Beachten: 3 Tage vorher beginnen.
 
Das Brot in kleine Stücke schneiden und im Backofen gut trocknen. Mit dem kochenden Wasser übergiessen, mit einem Leinentuch gut zudecken und auf 30 oC abkühlen lassen. Durch ein frisches Leinentuch filtern, dabei das Brot nicht ausdrücken. Die Melasse beifügen und gut durchrühren.
 
Die Hefe mit dem Mehl vermischen und in etwas Wasser auflösen. Dem Brotwasser zugeben und zwölf Stunden bei Zimmertemperatur (etwa 22 oC) stehen lassen.
 
Erneut filtern und in Flaschen abfüllen. Dabei jeder Flasche zwei Rosinen zufügen. Gut verschliessen und kaltstellen. Nach zwei Tagen trinkbar.
 
,AT Rene
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Irina Carl, Russisch
kochen, Edition dia 1993
ISBN 3 86034 112 X
Erfasst von Rene Gagnaux

Vorheriges Rezept (335) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (337)