Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 21

Vorheriges Rezept (20) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (22)

Festtags-Gans

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Gans (4-5 kg)
4   Äpfel, grob gewürfelt
2   Zwiebeln, grob gewürfelt
    Salz
    Pfeffer
    Beifuss
    Majoran

   FÜR DIE FÜLLUNG
250 Gramm  Esskastanien
125 Gramm  Butter
    Fleischbrühe
    Gänseleber, gewürfelt
2   Brötchen, gewürfelt
    Salz
    Pfeffer
1 Prise  Zucker
    Majoran
    Beifuss
2   Eier
 

Zubereitung

Die Gans waschen, trockenreiben und mit Salz, Pfeffer, Beifuss und Majoran von innen kräftig würzen. Mit den Apfel- und Zwiebelwürfeln füllen. Gänsebräter mit ca. 2 cm heißem Wasser füllen, die Gans mit der Brust nach unten hineinlegen und bei 180 Grad 3 Stunden im Ofen lassen. Dabei die Gans nach einer Stunde umdrehen, das Gänsefett abschöpfen, Wasser nachfüllen und mit dem Fett die Gans alle 15 Minuten begießen. Füllung: Die Butter erhitzen, geschälte Kastanien zugeben und mit Fleischbrühe und Zucker weichkochen. Zwiebeln, Leber und Brötchen zugeben und die Fleischbrühe verdampfen lassen. Masse in einer gebutterten, feuerfesten Form im Ofen, mit der Gans, 40 Minuten mitbraten lassen. Die Füllung wird erst vor dem Servieren in die Gans gefüllt. Wenn die Gans zerlegt serviert wird, kann man die Füllung getrennt servieren.
:Stichworte : Braten, Frankfurt, Gans, Geflügel, Hessen, P1
:Notizen (*) : : : Quelle: Hessen a la carte von: Willy Berger : : erfasst von: Michael Bromberg Stichworte: Braten, Hessen, P1, Gans, Frankfurt, Geflügel
:Stichworte : Geflügelgerichte

Vorheriges Rezept (20) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (22)