Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 271

Vorheriges Rezept (270) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (272)

Süßsaure Gänsekeulen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   FÜR DIE KEULEN
4   Gänsekeulen
    Salz
3   Zucker
1   Zwiebel (in Ringen)
4   Lorbeerblätter
1   EI Pfefferkörner, schwarze
1 Teel. Thymian (getrocknet)
125 ml  Essig
1 Teel. Speisestärke

   FÜR DIE KLÖSSE
1 kg  Kartoffeln, mehlig kochend
250   Kartoffelstärke
    Salz
    Muskat
1/2 Ltr. Milch, heiße
 

Zubereitung

Die Keulen am besten am Vortag mit gut 1 Liter Wasser, Salz, 2 El Zucker, der Zwiebel, den Lorbeerblättern, Pfefferkörnern und Thymian zum Kochen bringen (die Keulen sollten knapp bedeckt sein), Essig, dazugeben. Im geschlossenen Topf bei milder Hitze 3 Stunden garen. In eine Schüssel legen, den Sud durch ein Sieb darübergießen und abkühlen lassen.
 
Am nächsten Tag das Fett abschöpfen und die Keulen darin rundherum anbraten. Mit dem restlichen Zucker bestreuen, die Kruste etwas karamelisieren lassen. 1/4 l Sud dazugeben und alles bei milder Hitze erwärmen. Sud, wenn nötig, süßsauer abschmecken. Keulen auf Teller legen, Sud mit der angerührten Speisestärke binden und dazu servieren.
 
Für die Knödel die Kartoffeln kochen, abschrecken, pellen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelstärke untermischen, mit Salz und Muskat würzen. Nach und nach die heiße Milch unterrühren, bis ein formbarer Teig entsteht. Aus dem Teig Klöße formen. Klöße in leise kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen, zu den Keulen servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (270) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (272)