Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 1227

Vorheriges Rezept (1226) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1228)

Wacholderbeersauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2 Essl. Wildfleischreste; gehackt
50 Gramm  Räucherspeck
1   Zwiebel; feingehackt
1 Essl. Getrocknete Wacholderbeeren
1/2   Karotte; feingeraspelt
1/2   Sellerie
250 ml  Brühe
30 Gramm  Mehl
30 Gramm  Butter
    Salz

   EVENTUELL
125 ml  Weisswein
    Zitrone
1 Teel. Tomatenmark
 

Zubereitung

Die feingehackten Wildfleischreste, Räucherspeck, feingehackte Zwiebel, getrocknete Wacholderbeeren, feingeraspelte Karotte und Sellerie eine Weile im Tiegel schmoren. Beginnt das Gemüse leicht zu bräunen, Brühe zugeben und das Ganze auf kleiner Flamme eine Stunde lang kochen. Falls notwendig, etwas Brühe nachfüllen. Dann aus Mehl und Butter eine helle Mehlschwitze bereiten, das Gemüse mit dem Wacholder dazugeben, aufkochen und durch ein Sieb streichen. Der so entstandenen Sauce nach Geschmack Weißwein zufügen, sie salzen und, falls sie zu wenig würzig erscheint, noch mit Zitrone abschmecken. Der Geschmack der Sauce wird auch durch Tomatenmark gehoben. Wacholderbeersauce findet in der polnischen Küche recht vielseitig Verwendung. Sie wird zu Wildbraten, zu Schweine- und zu Hammelbraten sowie zu heiß servierten Pasteten gereicht.
:Stichworte : Aufbau, P1, Polen, Sauce, Wacholder :Notizen (*)
: : : Quelle: Maria Lemnis,Henryk Vitry Altpolnische Küche und : : polnische Tischsitten Interpress Warßawa
:
: 1979, ISBN 83-223-1817-0 erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: P1, Aufbau, Polen, Sauce, Wacholder
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (1226) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1228)