Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 234

Vorheriges Rezept (233) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (235)

Eingemachter Stangenspargel

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

4 kg  Gleichmässig dicke Spargeln
4 Ltr. Wasser, ca. Menge (1)
2 Gramm  Zitronensäure
2 Ltr. Wasser (2)
20 Gramm  Salz
10 Gramm  Zucker
1 Essl. Zitronensaft
5   Zitronenschalestreifen -
    -- breit abgeschält
 

Zubereitung

Die Spargeln grosßügig schälen, so dass alles Holzige entfernt wird, und auf die Höhe der Gläser zurechtschneiden. Wasser (1) mit der Zitronensäure aufkochen und die Spargeln mit einem Tuch bedeckt 3 Minuten sanft kochen. Anschliessend in ein Becken mit kaltem Wasser legen und einige Zeit mit fliessendem kaltem Wasser kühlen. Die gut abgetropften Spargeln mit der Spitze voran so dicht wie möglich in Gläser einfüllen. Die Gläser zum Einfüllen waagerecht halten, vor allem um die Spargelspitzen nicht zu beschädigen. Wasser (2), Salz, Zucker und Zitronensaft aufkochen und über die Spargeln giessen. Zuletzt die Zitronenschalenstücke auf die Gläser verteilen und die Deckel gut schliessen. In ein heisses Wasserbad stellen und bei 98 °C während 50 bis 60 Minuten pasteurisieren. Herausnehmen und auskühlen lassen. Diese Spargeln sind bis 1 Jahr haltbar. Der Spargelsud kann für Suppen, Saucen oder ähnliches weiterverwendet werden. * Quelle: Nach: Oskar Marti Ein Pöt am Herd,Frühling in der Küche, Hallwag 1994. ISBN 3-444-10416-2 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 22 Mar 1995 Stichworte: Aufbau, Spargel, Einmachen
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (233) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (235)