Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 318

Vorheriges Rezept (317) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (319)

Garnelen mit Knoblauch und Kräutern

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

600 Gramm  Garnelenschwänze mit
    -- Schwanzfächer macht 6 Stk
    -- pro serving
60 Gramm  Butter
2   Knoblauchzehen
1 Teel. Petersilie; feingehackt
1/2 Teel. Salbei; feingehackt
1/2 Teel. Majoran; feingehackt
4 klein. Tomaten
1 Prise  Salz
1/2 Teel. Weißer Pfeffer
2   Rosmarinzweige
1   Stangenweissbrot
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- Eckart Witzigmann
- Gepostet von K.-H. Boller
 
Aus den Garnelenschwänzen den Darm heraustrennen. Die Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen und die Garnelen- schwänze darin von allen Seiten kurz anbraten. Mit der Butter in eine feuerfeste Form geben. Die Knoblauchzehen schälen, fein hacken und zusammen mit den Kräutern über die Garnelenschwänze streuen. Die Tomaten waschen und halbieren. Stengelansatz entfernen und dazugeben. Salzen und pfeffern. Die Rosmarinzweige auflegen. Die Form in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geben und in 8-10 Minuten garen. Zwischendurch mit der Butter beschöpfen. Mit frischem Weissbrot servieren. Einige Infos: Garnele: Zoologisch wird dieser Begriff für alle Zehnfusskrebse mit langem Hinterleib verwendet, die keine Hummer, Langusten oder Bärenkrebse sind. Engl.: shrimp, prawn; franz.: crevette; span.: gamba, cameron. Krebs: Ein Oberbegriff, der in Zusammensetzungen verwendet wird; Zehnfusskrebs, Heuschreckenkrebs oder Flohkrebs. Allen gemeinsam ist die langgestreckte Körperform. Oft wird Krebs im Sinne vn Flusskrebs verwendet, zuweilen unter Einschluss der Hummer und Langusten, etwa bei Krabben und Krebse. Der Gebrauch ist uneinheitlich, daher sollte das Wort nur im Sinne eines allgemeinen Oberbegriffs verwendet werden. Krabbe: Der Begriff wird im Sinne von Garnele (Schleswig-Holstein und Binnenland) oder Kurzschwanzkrebs verwendet. Letzteres ist zoologisch korrekt und sollte auch in die Umgangssprache eingehen. Die Unkenntnis der Verbraucher wird also von unseriösen Händlern oft ausgenutzt indem sie mit der wertvolleren Bezeichnung Scampi recht grosßügig umgehen und die billigeren Garnelenschwänze als Scampi anbieten.
 
Stichworte: Garnele, Salzwasser, Krustentier, Knoblauch
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (317) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (319)