Rezeptsammlung Hackfleisch - Rezept-Nr. 252

Vorheriges Rezept (251) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (253)

Glücksschwein mit Hackfüllung

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   GLÜCKSSCHWEIN MIT HACKFÜL
300 Gramm  TK-Blätterteig
2   Brötchen vom Vortag
1/2 Dose  Gemüsemais (210 g)
2 Bund  Petersilie
1/2 Bund  Schnittlauch
2   Zwiebeln
1 kg  Gemischtes Hackfleisch
4   Eier
    Salz
    Pfeffer
    Paprika, edelsüß
2   Schwarze Oliven
3   Tomaten
    Mehl
 

Zubereitung

Blätterteigplatten auftauen lassen. Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Mais abtropfen lassen. Ein Bund Petersilie und Schnittlauch waschen und kleinschneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Brötchen gut ausdrücken und mit dem Hackfleisch, 3/4 der Eier, Zwiebeln, kleingeschnittenen Kräutern, Salz, Pfeffer und Paprika verkneten. Mais untermengen. Hackteig zu einer Kugel formen. Blätterteigplatten aufeinanderlegen und auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 2-3 mm dünn ausrollen. Zwei Kreise, etwas größer als der Hackkloß, ausschneiden. Einen Blätterteigkreis auf ein Backblech legen und den Hackbraten daraufsetzen. Mit dem zweiten Teigkreis bedecken. Teigkanten unter das Hackfleisch schieben. Ei trennen. Untere Teigkante mit Eiweiß bestreichen, hochschlagen und gut andrücken. Aus dem restlichen Blätterteig sechs Kreise (5-6 cm Durchmesser) ausstechen. Für die Nase einen Kreis mit etwas Eiweiß bestreichen. Einen zweiten Kreis daraufsetzen. Zwei Nasenlöcher eindrücken. Für die Augen zwei Kreise etwas oval ziehen. Augen und Nase von der Unterseite mit Eiweiß bestreichen und auf den Teig kleben. Als Pupillen die Oliven in die Augen drücken. Für die Ohren die Kreise zu einem Drittel überklappen, mit Eiweiß bestreichen und auf den Teig kleben. Das Glücksschwein, bis auf Augen, Nase und Ohren, mit Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad, Gas Stufe 3) ca. 50 Minuten backen. Blätterteigschwein aus dem Ofen nehmen und auf einer Platte anrichten. Tomaten putzen, waschen und in Spalten schneiden. Mit restlicher Petersilie und den Tomaten garnieren. Dazu schmeckt ein bunter Salat.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (251) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (253)